"Jetzt ist es offiziell": Ana Ivanovic macht Schluss!

Noch bei Olympia in Rio verkündete die Tennisspielerin das Ende

Sie hat Schluss gemacht! Noch bei den Olympischen Spielen in Rio verkündete Ana Ivanovic ihren Rücktritt aus dem serbischen Tennis-Nationalteam. Eigentlich wollte sie Gold für Serbien holen. Sie schied dan dann aber schon in der ersten Runde aus... Ist die Olympia-Schlappe der Grund für ihren Rücktritt? Ana sagt Nein! Sie habe diese Entscheidung schon vor einem halben Jahr getroffen. Anas Rücktritt kommt nur knapp zwei Wochen nach dem Nationalelf-Aus für Ehemann Bastian Schweinsteiger. Was kommt jetzt für die Schweinis? Auch nach ihrer Traumhochzeit in Venedig führen die beiden noch eine Fernbeziehung. Wird sich das jetzt ändern?

Ana Ivanovic, 28, hat offiziell Schluss gemacht. Nur knapp zwei Wochen nach dem National-Elf-Aus von Ehemann Bastian Schweinsteiger, 32, hat jetzt auch die serbische Tennisspielerin ihr National-Team verlassen. Und das noch, während sie in Rio de Janeiro bei den Olympischen Spielen war. Das Ziel der hübschen Brünette war es, die Goldmedaille zu holen. Doch der Schuss ging wohl ordentlich nach hinten los. Schon in der ersten Runde unterlag sie ihrer Gegnerin Carla Suarez Navarro, 27. Gleich nach der Pleite verkündete sie ihren Rücktritt aus der Nationalmannschaft!

Nationalmannschaft-Aus für Ana Ivanovic

Es ist aus und vorbei. Ana Ivanovic hat das letzte Mal für das serbische Nationalteam im Tennis gespielt. Die 28-Jährige musste gerade eine bittere Niederlage und das Olympia-Aus in Rio wegstecken. Ana zog die Konsequenzen und trat aus dem Team zurück! Was ist passiert, wieso macht sie diese Olympia-Schlappe so fertig?

Wir können Entwarnung geben! Laut einem Online-Bericht von "Eurosport" hat sich Ana schon vor längerer Zeit dazu entschlossen, dass Rio ihre letzte Station im Tennis-Team für Serbien sei:

Ich habe dies schon vor rund sechs Monaten beschlossen. Jetzt ist es offiziell.

 

 

Rührender Abschied nach Olympia-Aus

In ihrer Stellungnahme in der "Eurosport" verabschiedete sich Ana mit rührenden Worten von ihren Fans.

Ich hatte eine große Karriere. Es war eine Ehre, für die Nationalmannschaft zu kämpfen.

Kommt euch irgendwie bekannt vor? Uns auch! Nur noch mal zum Vergleich, das waren die letzten Worte von Ehemann und Nation-Elf-Kapitän Schweini bei seinem Aus:

Es war mir eine Ehre für Euch spielen zu dürfen, vielen Dank für alles, was ich mit Euch erleben durfte!

Video: Schweinsteiger & Ivanovic - Traumhafte Hochzeit in Venedig