Jörg Kachelmann: TV-Comeback nach Sex-Prozess

"Jetzt wird alles gut!"

Mit diesem Comeback hat wohl kaum jemand gerechnet: Mit Unterbrechungen moderierte Jörg Kachelmann, 60, immer wieder „Riverboat“ - nun kehrt er zur MDR-Talkshow zurück. Im medienwirksamen Sex-Prozess wurde der Moderator 2011 freigesprochen. Kann Kachelmann mit seinem neuen Job sein Image wieder aufpolieren?

"Jetzt wird alles gut!"

Jörg Kachelmann wagt einen Neuanfang und mit diesem TV-Comeback haben wohl die Wenigsten gerechnet. Kachelmann selbst sagt über seine neue Aufgabe gegenüber dem MDR:

Jetzt wird alles gut! Isch gomm heeme. Nach so vielen Jahren Riverboat, Wetterstationseinweihungen und Verwandtschaftsbesuchen in der Metropole Borna ist Sachsen seit jeher mein häufigster Aufenthaltsort außerhalb der Schweiz gewesen.

Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi steht zu 100 Prozent hinter der Entscheidung und verteidigt Kachelmann:

Kachelmann kommt nach Hause. Und das ist gut so! Mit seiner unverblümten Art wird er unser Riverboat bereichern. Wir freuen uns sehr, ihn gemeinsam mit Kim Fisher als Gastgeber unserer Talkshow erneut mit an Bord zu haben.

Kim Fisher und der Wetter-Experte werden in Zukunft alleine die Show moderieren. Damit sind Susan Link, Stephanie Stumph und Jörg Pilawa raus! "Keine leichte Entscheidung", so Jacobi.

 

Embed from Getty Images

"Ich freue mich auf Jörg Kachelmann"

Auch wenn die MDR-Entscheidung aktuell heiß diskutiert wird, ist Kollegin Kim Fisher das total egal.

Ich freue mich auf Jörg Kachelmann und darauf, in neuen Zeiten an alte Erfolge anknüpfen zu können. Ich denke, es wird nicht weniger überraschend und spannend werden, wie damals, nur eben ein paar Jahre später ...

Was sagst du dazu? Gib deine Stimme in unserer Umfrage ab.

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Freispruch für Jörg Kachelmann!

Claudia D. - Kachelmann darf Ex-Geliebte nicht nennen

Jörg Kachelmann schreibt ein Enthüllungsbuch

Was sagst du zur MDR-Entscheidung?

%
0
%
0