Johannes Oerding & Ina Müller: Bewährungsprobe für ihre Beziehung

Was der Lockdown mit ihrer Liebe machte

Johannes Oerding, 39, und Ina Müller, 55, sind seit einiger Zeit ein Paar. Im exklusiven Interview mit OKmag.de hat der Sänger darüber gesprochen, wie sich die Beziehung der beiden im letzten Jahr entwickelt hat.

Johannes Oerding: "Viele tolle Momente" mit Ina Müller

Johannes Oerding und Ina Müller harmonieren privat und beruflich einfach perfekt miteinander. Während des Lockdowns nahm das Paar sogar gemeinsam ein Album auf. Für Johannes Oerding trotz allem eines der Highlights des vergangenen Jahres. Denn obwohl der Sänger natürlich weiß, dass die Corona-Zeit für viele nicht einfach war, war zumindest für ihn persönlich nicht alles schlecht. Im exklusiven Interview mit OKmag.de sagt er:

Für mich gab es auch viele tolle Momente in dieser Zeit, die so nicht passiert wären. So hat dann doch, das alte Sprichwort, dass in jeder Krise auch etwas Gutes liegt, bei mir auch stattgefunden.

Joannes Oerding & Ina Müller: "Ich habe sie mit meiner Liebe erdrückt" 

Neben viel Zeit für kreative Zusammenarbeit mit seiner Freundin hatte die Pandemie für Johannes Oerding auch noch andere schöne Seiten. Er entdeckte seinen grünen Daumen! "Ich habe jetzt Pflanzen in der Wohnung! Das wäre so nie passiert, weil ich ja nie zu Hause bin", erzählt er im Interview ganz stolz. Doch ganz glatt läuft es für Johannes Oerding mit seinen neuen Mitbewohnern leider noch nicht. Er gesteht, dass eine seiner Pflanzen bereits eingegangen ist. Das habe allerdings nicht daran gelegen, dass er sie vernachlässigt hätte, ist der Sänger sich sicher. "Ich glaube, ich habe sie mit meiner Liebe erdrückt", befürchtet er. Johannes glaubt, dass er die Pflanzen schlicht zu viel gewässert hat. Sein trauriges Fazit:

Das heißt, also…Es war zu viel Liebe. 

Das könnte dich auch interessieren: 

 

 

Joannes Oerding & Ina Müller: So haben sie sich unterstützt  

Für die Beziehung des "Sing meinen Song"-Gastgebers scheint das zum Glück aber nicht zu gelten. Im Gegenteil. Dass Ina Müller im letzten Jahr in einer ähnlichen Situation war, wie er selbst, hat ihnen beiden durchaus geholfen, sagt Johannes. Denn die Zeit war für ihn alles andere als leicht. "Ich bin glaube ich durch alle Gefühlswelten gegangen. Von anfänglich Traurigkeit und Angst und ein Stückweit auch depressiv", gibt er ganz offen zu. Umso wichtiger, Leute um sich herum zu haben, die nachvollziehen können, wie man sich gerade fühlt. Das gilt auch für Ina Müller und ihn. Er erzählt:

Man kann sich natürlich gegenseitig erstmal stützen und auffangen, weil wir beide die gleichen Probleme haben. 

Das Paar versucht, gemeinsam eine Lösung für die Situation zu finden und beschließt, im Hintergrund weiterzuarbeiten. Dass er dabei auf die Unterstützung seiner Freundin zählen konnte, hat Johannes Oerding sehr viel bedeutet:

Ich bin echt dankbar gewesen, dass ich da jemanden hatte, der zumindest meine seelische Verstörtheit hier und da und Traurigkeit eben auch versteht. 

Denn natürlich kann Ina wie keine Zweite nachvollziehen, wie es ihm gerade geht. Johannes Oerding gibt ganz offen zu, dass das vergangene Jahr ihm ziemlich zu schaffen gemacht hat:

Wenn wir Musiker nicht auf die Bühne dürfen oder aber wenn wir keine Perspektive haben (…), dann macht das was mit uns. 

Umso schöner zu wissen, dass die beiden sich in dieser schweren Zeit gegenseitig ein bisschen Halt geben konnten. 

Kannst du Johannes Empfinden nachvollziehen?

%
0
%
0