John Kelly: Der wahre Grund für sein "Let’s Dance“-Aus

Ehefrau Maite Itoiz brach zusammen

John Kellys, 53, überraschender "Let's Dance"-Ausstieg, schockierte die Fans: Nachdem der Sänger vergangene Woche schon aussetzte, gab RTL vor ein paar Tagen schließlich sein endgültiges Aus bekannt. Nun verrät der Musiker den Hintergrund seiner Entscheidung. 

John Kelly: Corona-Angst

John Kelly wird nicht mehr zu "Let's Dance" zurückkehren! Das verkündete RTL am Montag (24. März). Sein Ersatz steht schon in den Startlöchern: Die bereits ausgeschiedene Loiza Lamers wird noch eine zweite Chance bekommen und steigt wieder in den Wettbewerb ein.

Der offizielle Grund für Johns Show-Ende klingt besorgniserregend: Ein Krankheitsfall in der Familie und "schwierige Verhältnisse" in seiner Wunsch-Heimat Spanien brachten ihn dazu, dem Tanzparkett den Rücken zuzudrehen. 

Bei vielen Zuschauern machte sich, aufgrund der Coronakrise, Unruhe und Angst breit, dass jemand in der Kelly Family ernsthaft mit dem Virus erkrankt sein könnte. Nun öffnete sich John seinen Fans und veröffentlichte ein emotionales Statement zu seinem Ausstieg. 

 

 

Mehr zu "Let's Dance":

 

John Kelly: Ausstieg für seine Frau

In einem langen "Instagram"-Posting spricht der Musiker endlich Klartext und gibt Entwarnung: Niemand der Kelly-Family hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

First, I need to thank every single one of you deeply from my heart. Just two weeks ago, Maite, my wife, had to bring her father to the hospital (not corona), and ever since then his health is not improving. Neither she or her mother are allowed to visit him, based on the new rules with the corona issue. This is very tough for her. Her mom depends on her too. The situation in Spain is very strict; for almost two weeks now, the country is confined, flights get cancelled constantly and you need special permissions to travel. Also, the very thought in her mind that I could maybe get corona while being out there did not help her mentally either. All this caused her a heavy breakdown and constant panic attacks. She tried hard to keep her problem away from me, so I could continue with the dancing project, but I forced her to tell me the truth, and based on that I made a quick decision to urgently fly home and support her in these hard times. Now I know her health was in risk for too long. We were hoping that things would get better within a few days but this was not the case, so I had to remain here. "Let's Dance" production company decided to take Loiza back on stage to replace me. I wish her and the rest of participants and team all the best, from the bottom of my heart. I'm going to miss you all and I pray for your safety in these hard times. I love you and I thank you for the great chance you gave me to be able to learn from the best. My dream might be truncated once more, but my love for Maite is above all right now. She is the one who encouraged me the most to jump into this beautiful dancing project and now she suffers not seeing me dancing because of her situation. Now is my turn to take care of her. Thank you Seapoint Productions for your patience, support and love. Thank you Regina; I found a deep friend in you and a top professional who put all her heart and soul into teaching me. Thank you RTL for this chance. Thank you, profi and promi family, that's what you are; A great family. Technicians, dressmakers, jury members, moderators, makeup artists, drivers, cooks, photographers...Thank you dear audience. I will never forget it. @maiteitoiz.official

Ein Beitrag geteilt von John Kelly (@johnkelly.official) am

 

Trotzdem steckt die Familie in einer brenzlichen Lage:

 Vor zwei Wochen musste meine Ehefrau Maite ihren Vater ins Krankenhaus bringen (kein Corona). Seitdem hat sich sein Zustand leider nicht verbessert. Aufgrund der neuen Regeln dürfen ihn weder Maite noch ihre Mutter besuchen, was sie extrem belastet.

Zusätzlich mache seine Frau sich Sorgen, dass John sich während seiner "Let's Dance"-Teilnahme, mit dem Coronavirus anstecke. Das alles führte dazu, dass Maite schließlich einen "schlimmen Zusammenbruch und ständige Panikattacken" erlitt. Weiter offenbarte der Sänger:

Sie versuchte ihre Probleme so gut es geht vor mir zu verbergen, damit ich mit der Show weitermache, doch ich drängte sie dazu, mir die Wahrheit zu sagen. Daraufhin kam für mich nur eines infrage: Umgehend nach Hause zu fliegen, um ihr in dieser schweren Zeit beizustehen.

Für den 53-Jährigen steht eines fest: Maite ist immer seine Top-Priorität:

Mein Traum mag ein weiteres Mal unerfüllt bleiben, doch meine Liebe zu Maite steht an oberster Stelle. Sie war diejenige, die mich am meisten dazu ermutigt hat, mich in dieses wunderbare Tanzprojekt zu stürzen, und sie leidet sehr darunter, mich aufgrund ihrer derzeitigen Situation nicht tanzen zu sehen. Jetzt bin ich an der Reihe, mich um sie zu kümmern.

"Let’s Dance" läuft immer freitags, 20:15 Uhr auf RTL und jederzeit bei TVNOW.

Was denkst du? Hat John Kelly die richtige Entscheidung getroffen? Stimme bei unserem Voting ab!

Hat John Kelly die richtige Entscheidung getroffen?

%
0
%
0