Joko und Klaas: Nach Drogen-Experiment giftet Kai Pflaume

Jetzt meldet sich auch Satire-König Jan Böhmermann zu Wort

Joko und Klaas sind für ihre kontroversen Duelle bekannt. Kai Pflaume betrachtet das Drogen-Experiment im TV als sehr kritisch.
  Wenn zwei sich streiten, schaltet sich gerne auch Jan Böhmermann in die Diskussion mit ein.

Es war eines der größten Gesprächsthemen am Wochenende auf den sozialen Netzwerken: Der Drogen-Trip von Joko Winterscheidt, 36, beim großen Finale von „Joko und Klaas - Das Duell um die Welt“. Schon oft hatte der TV-Star die Challenge abgelehnt, das Halluzinogen „Ayahuasca“ zu sich zu nehmen. Dieses soll stärker wirken als „LSD“ - es kann allerdings auch ungeahnte Nebenwirkungen haben. Dennoch ließ sich Joko auf das Experiment ein und erntete dafür nicht nur positive Resonanz.

Sind Joko und Klaas mit dieser Aufgabe zu weit gegangen?

Joko Winterscheidt hat wirklich alles gegeben, um das Duell gegen Klaas Heufer-Umlauf, 32, zu gewinnen: Im Dschungel von Ecuador nahm er das Halluzinogen „Ayahuasca“ zu sich, welches laut der Ureinwohner heilig ist. Nachdem sein Drogentrip am Samstag, 12. Dezember, ausgestrahlt wurde, überschlugen sich die Kommentare auf Twitter und Co.

Pflaume vs. Heufer-Umlauf und Böhmermann

Moderator Kai Pflaume, 48, meldete sich prompt zu Wort. Einen „Bild“-Artikel zum Thema kommentierte er mit den Worten „Moderne Fernsehunterhaltung?“. Diese kritische Bemerkung blieb nicht lange unbemerkt. Sofort konterte Klaas via Twitter.

 

 

Und auch Satire-König Jan Böhmermann, 34, der gerade einen mega Internet-Erfolg mit seinem Video „Ich hab Polizei“ feierte, schaltete sich in den Streit ein.

 

 

Kai Pflaume hat sich bisher nicht weiter zu den verbalen Kontern geäußert - wir sind gespannt, ob in der Drogen-Diskussion das letzte Wort gesprochen ist.

Ging für euch der Drogen-Trip im TV zu weit?

%
0
%
0