Joko Winterscheidt: Süße News

Neue Start-up-Idee?

Joko Winterscheidt, kennt man normalerweise als Moderator, 41, im Fernseher. Nun will sich die TV-Persönlichkeit einer anderen Branche widmen. Schon bald soll es seine eigene Schokolade auf dem Markt geben…

Joko Winterscheidt: Er möchte Schokolade verkaufen

Weihnachten steht nicht nur für eine besinnliche Zeit mit den Liebsten, sondern natürlich auch für eine Menge Süßkram. Allen voran natürlich die Schokolade. Und genau diese soll nun die neue Start-up-Idee von Joko Winterscheidt sein.

Der 41-Jährige habe bereits sein Unternehmen, die "Schoko Winterscheidt GmbH" gegründet. Die News hat die Online-Plattform "Gründerszene" erstmals entdeckt und herausgefunden, dass das Projekt bereits seit Ende September am Laufen ist.

Laut des Handelregisterauszugs heißt es "der Handel und Vertrieb von Lebensmitteln, insbesondere Erzeugnissen aus Schokolade". Was sich die Käufer genau darunter vorstellen können? Schokoladenriegel, die als Mahlzeitenersatz dienen sollen und Schoko-Reiswaffeln. Der Moderator hat sich dafür auch schon den perfekten Namen für seine Brand ausgedacht. "Jokolade" sollen seine neuen Produkte heißen. Ein besseres Wortspiel gäbe es hier wohl kaum.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

 

Wird das Unternehmen durch die Decke gehen?

Für seine Schoki hat sich Winterscheidt Unterstützung von MyMuesli Gründer Max Wittrock geholt. In 2019 gründete er das bekannte Cerealien-Konzept, verließ das Unternehmen allerdings letztes Jahr.

Nun stellt sich nur noch die Frage, ob Jokos Schokolade unter der Leitung von Wittrock dieselbe Aufmerksamkeit bekommt?

Neu ist das Thema Start-up für Joko allerdings nicht. Bereits letztes Jahr gründete er ein Business namens "Sushi Bikes". Ein Unternehmen, welches E-Bikes verkauft. Großen Erfolg hatte diese Idee bislang noch nicht. Doch vielleicht schafft es ja die "Jokolade". Wann es jedoch so weit ist und wo die Produkte zu kaufen sein werden, ist noch unbekannt.

Würdest du die "Jokolade" kaufen?

%
0
%
0