Jorge González nach Shitstorm gegen Sylvie: "Ich finde es gut, dass Ausländer im Fernsehen gezeigt werden"

Im OK!-Talk bezieht der "Let's Dance"-Juror Stellung für Sylvie Meis

Für ihre Moderation der RTL-Promi-Tanzshow "Let's Dance" (freitags, 20.15 Uhr) kriegt Sylvie Meis, 38, viel Kritik. Sie sei zu gekünstelt, zu hölzern, bemängeln viele Zuschauer. Aber auch ihr holländischer Akzent geriet zuletzt ins Visier. "Muss ich kein Deutsch können, um bei RTL einen Moderationsjob zu bekommen?", fragte etwa eine Zuschauerin hämisch. Juror Jorge González, 48, der aus Kuba stammt und mit seiner Aussprache ebenfalls so seine Probleme hat, kommt Sylvie jetzt zuhilfe.

Jorge äußert sich zum Sprachen-Shitstorm gegen Sylvie

"Wir leben in einem demokratischen Land, und wenn die Leute kritisieren wollen, dann lass sie doch, wenn es sie glücklich macht, 

gibt sich High-Heel-King Jorge ganz entspannt. Er findet: 

Die Deutschen, die uns Ausländer für ein fehlerhaftes Deutsch kritisieren, sollen erstmal selbst eine Fremdsprache sprechen!

"Mir geht so eine Kritik wirklich 'unter meine High-Heels'"

Er sieht es sogar positiv, dass nicht nur perfekt sprechende Deutsche im TV auftauchen:

Ich finde es gut, dass Ausländer im Fernsehen gezeigt werden, die sich integrieren und bemühen, der Gesellschaft das Beste von sich zu geben. Also, mir geht so eine Kritik wirklich „unter meine High Heels“! Ich glaube, dass die Leute merken, dass ich mit dem Herz dabei bin, auch wenn ich manchmal vielleicht schwer zu verstehen bin. Sie lachen über meine Aussprachefehler, und das bereitet ja auch glückliche Momente. Das ist für mich wichtiger als Perfektion.

Sein Tipp an seine "Let's Dance"-Kollegin lautet deshalb:

Ich kann Sylvie nur raten, einfach über der Kritik zu stehen und so weiterzumachen wie bisher!

Jorge zeigt im zweiteiligen „E! In The City – Kuba Special“ seine Heimat. Der Pay-TV Sender E! Entertainment zeigt die Sendungen montags, 16. und 23. Mai, jeweils ab 20.15 Uhr.  

Ist es okay, einen Ausländer für sein fehlerhaftes Deutsch zu kritisieren?

%
0
%
0