Jury-Streit bei DSDS: DAS läuft hinter den Kulissen

"Ich nehme Dieters Meinung an"

Die ersten Live-Shows bei DSDS gingen am gestrigen Abend erfolgreich über die Bühne. Dabei waren sich die Jury-Mitglieder um Poptitan Dieter Bohlen, 65, bei der Leistung und dem Auftreten der Kandidaten nicht immer ganz einig. Oft kam es zu Meinungsverschiedenheiten, die auch hinter den Kulissen weiter ausgetragen wurden. 

DSDS: Erste Live-Show mit über 3 Millionen Zuschauern

Die erste Live-Show der neuen DSDS-Staffel ist vollbracht. Unter dem Motto "Chartbreaker" performten die zehn verbliebenen Kandidaten zu bekannten Hits wie "Wrecking Ball" von Miley Cyrus oder "80 Millionen" von Max Giesinger. Bei der Entscheidung hatten diesmal nicht die Juroren das letzte Wort, sondern die zahlreicheb Zuschauer zu Hause vor den Fernsehgeräten. Durchschnittlich sahen sich gestern Abend 3,42 Millionen Zuschauer die Live-Übertragung aus dem Kölner Coloneum an. 

 

 

Wie gewohnt durfte aber auch die Jury um Poptitan Dieter Bohlen, Sänger Pietro Lombardi, Tänzerin Oana Nechiti und Sänger Xavier Naidoo nach jedem Auftritt ihr Urteil abgeben. Dazu gehörte nicht nur Lob, sondern es hagelte teilweise auch ordentlich Kritik für die Kandidaten. Dabei waren sich die Jury-Mitglieder aber selbst noch nicht einmal immer ganz einig! Man könnte fast meinen, dass sich die Juroren mittlerweile in zwei geteilten Lagern befinden: einmal das Team Xavier Naidoo und Oana Nechiti und auf der anderen Seite Dieter Bohlen und seine gefühlt bessere Hälfte Pietro Lombardi.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von OANA NECHITI OFFICIAL (@oana_nechiti) am

 

Kleid sorgt für Zoff zwischen Oana und Dieter

Ein Streitpunkt des Abends war beispielsweise die Outfitauswahl von Kandidatin Clarissa Schöppe. Die 19-jährige Abiturientin aus Buckow entschied sich bei ihrem Auftritt für ein petrolfarbenes Kleid, was Tänzerin Oana aber so gar nicht passend fand. Dieter hingegen schon. Was die Zuschauer nicht mitbekamen: Die kleine Neckerei unter den Juroren ist nicht nur zu Unterhaltungszwecken, sondern die Meinungsverschiedenheiten werden auch nach der Show noch hinter den Kulissen weiter ausgetragen.

Gegenüber "Bild" beschreibt Oana ihren kleinen Streit mit Dieter allerdings eher harmlos:

Ich finde, wir sind vier unterschiedliche Menschen und jeder hat 25 Prozent Gewicht. Das macht die Show aus, dass jeder aus unterschiedlicher Erziehung und einer anderen Kultur kommt. Ich nehme Dieters Meinung an. Das bedeutet aber nicht, dass ich meine Meinung ändere. Wenn ich Clarissas Outfit kritisiere und er fand es toll, dann akzeptiere ich das.   

Da prallen zwei Sturköpfe aneinander – die sich aber trotzdem bestens verstehen. Dieter Bohlen bekommt mit seiner Meinung auch ordentlich Rückhalt von seinem Kollegen Pietro, der vor ein paar Jahren selbst schon als Kandidat bei DSDS vor der Jury stand und damit seinen Durchbruch im Musikgeschäft schaffte. Die beiden wirken fast unzertrennlich und sind in der Castingshow für jeden Spaß zu haben, was auch die gestrige Performance am Ende der Sendung zur neuen Cover-Version von Dieters Hit "Cherry Cherry Lady" bewies.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Pietro Lombardi (@_pietrolombardi_) am

 

Dieter und ich, wir lieben uns einfach. Ich werde auch ein paar Termine auf seiner Tour mitmachen,    

beschreibt Pietro das Verhältnis zu seinem DSDS-Kollegen Dieter. Die beiden unterschrieben in den Werbepausen auch fleißig Autogrammkarten und machten Bilder mit den Fans im Studio, während sich die Jury-Kollegen Oana und Xavier in der dritten Unterbrechung lieber hinter den Kulissen aufhielten. Wir dürfen also gespannt sein, welche Kleinigkeiten im Laufe der Staffel vielleicht noch zu ungleichen Meinungen in der Jury führen. 

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

DSDS: Das sind die Top 4!

DSDS-Momo: Verliebt in Kandidatin Alicia?