Justin Bieber droht Haftstrafe wegen Körperverletzung

Der Teenieschwarm hat Ärger in Argentinien

Justin Bieber, 22, hat wieder einmal Ärger. Dem Tennieschwarm droht eine Haftstrafe in Argentinien, sobald er in das Land einreist. Der Sänger soll sich 2013 mit einem Paparazzo angelegt haben, der daraufhin von seinem Bodyguard angegangen wurde. Nun folgte die Klage wegen Raubes und leichter Körperverletzung.

Hat Justin Bieber Prügel angeordnet?

Ein neuer Tag - ein neuer Skandal mit Justin Bieber: Der „Baby“-Sänger soll vor drei Jahren seinem Bodyguard verordnet haben einen Fotografen zu schlagen und seine Kameraausrüstung und sein Geld zu klauen, wie das Portal „TMZ“ berichtet. Harter Tobak!

Justin wegen Raubes und Körperverletzung angeklagt

Nun folgte die offizielle Klage wegen Raubes und leichter Körperverletzung gegen Biebs. Und die Konsequenzen sind drastisch, würde er wieder ins Land einreisen, könnte er verhaftet werden.

"Purpose"-Tour durch Südamerika

Das Problem: Bieber plant im Zuge seiner "Purpose"-Welttour im März einen Aufenthalt in Südamerika. Bisher steht Argentinien nicht auf dem Plan, aus den gegebenen Gründen, wie Justin bei einem vergangenen Konzert erklärte.

Biebers Anwälte planen nun wohl, die Anklage anzufechten. Ob sie damit Erfolg haben und der 'Sorry'-Hitmacher bald wieder auch in Argentinien auftreten kann, wird sich zeigen.