Justin Bieber hat genug vom Gekreische seiner Fans

Bei seinem Konzert in Birmingham machte der Sänger eine klare Ansage: Hört auf zu schreien!

Egal wo Justin Bieber, 22, auch auftaucht, ist Kreisch-Alarm angesagt! Und wer nun denkt, dass sich der Sänger nach all der Zeit an seine brüllenden Fans gewöhnt hat, der irrt sich gewaltig. Denn als die aufgeregten Besucher bei seinem letzten Konzert in Birmingham mal wieder zeigten, welche Stimmgewalt in ihnen steckt, platzte es aus dem "Sorry"-Interpreten nur so heraus. Ups!

Justin genervt vom Gekreische seiner Fans

Justin Bieber hat die Schnauze endgültig voll! Und ja, irgendwie können wir den 22-Jährigen sogar verstehen. Schließlich kann einem das Dauer-Kreischen bei Konzerten schon mal etwas auf den Senkel gehen. Und genau so erging es Biebs auch am Montag, 17. Oktober, bei seinem Auftritt in Birmingham. Also nutzte er den Moment und machte seinen Fans mal klar, was er von diesen lautstarken Liebeserklärungen so hält.

Justin Bieber: "Könnt ihr mal für zwei Sekunden relaxen?"

Und das ist definitiv nichts Gutes.

Könnt ihr mir einen Gefallen tun? Könnt ihr mal für zwei Sekunden relaxen? Ich verstehe es, aber ich bin nur ungefähr zwei Schritte von euch entfernt. Ich kann euch hören. Ich schätze eure Liebe wirklich, es ist großartig. Aber könnt ihr das nicht irgendwie anders zeigen? Das Schreien ist einfach so widerlich,

stellte Justin ein für alle Mal klar.

 

 

Oha! Und wie kam diese kleine Rede bei seinen Fans an? Auch wenn einige Mädels sich zwar kurz zu ein paar Buhrufen hinreißen ließen, zeigten sich die meisten unbeeindruckt und kreischten einfach weiter.

Armer Biebs, aber die Girls scheinen dich einfach zu sehr zu lieben.

Seht hier ein Video von seinem Auftritt: