Justin Bieber streicht Wände in Jugendzentrum nach Eier-Skandal

Der „What Do You Mean“-Star muss Hand anlegen

Gar nicht glamourös: Justin Bieber schwingt die Farbrolle. Im Jugendzentrum muss er seine Sozialstunden abarbeiten.
  Der „Baby

Wer hätte das gedacht: Justin Bieber, 21, hat nicht nur musikalisch etwas drauf, er scheint auch handwerklich begabt zu sein. Das beweist der „What Do You Mean“-Sänger gerade in einem Jugendzentrum in Los Angeles. Nach seinem Eier-Skandal im vergangenen Jahr wurde er zu Sozialstunden verdonnert und darf nun statt Mikro die Farbrolle schwingen.

Den Beweis teilt Biebs jetzt auf seinem Instagram-Account mit drei Videos, die ihn beim Streichen der Wände zeigen. „Für die Leute, die denken, ich habe die Farbrolle nur genommen, um so auszusehen, als würde ich streichen - ich stecke wirklich in dieser Scheiße“, schreibt der 21-Jährige, der gerade mit ziemlich eindeutigen Nacktbildern im Bora Bora-Urlaub von sich reden machte, zu einem der kurzen Clips.

 

 

Lol

Ein von Justin Bieber (@justinbieber) gepostetes Video am

 

Hier kommt der Eiermann

Wie „TMZ“ berichtet, traf sich der Musiker kurz mit seinem Bewährungshelfer, bevor er seine fünf Tage Gemeinschaftsarbeit ableistet. Im Juli 2014 wurde Justin wegen Vandalismus angeklagt, nachdem er im Januar das Haus seines Nachbarn in Calabasas angeblich mit Eiern beworfen hatte. Zur Strafe bekam er glücklicherweise aber nur ein paar Sozialstunden aufgebrummt.

 

 

For the people who think I picked the paint brush to look like I am painting I'm really in this shit

Ein von Justin Bieber (@justinbieber) gepostetes Video am

 

Wieder auf dem rechten Weg?

Im Jahr zuvor wurde er unter anderem für Trunkenheit am Steuer in Miami festgenommen. Die Klage wurde fallengelassen, als Bieber sich schuldig bekannte. Später spendete er sogar 50.000 US-Dollar an eine Charity-Organisation für Jugendliche und nahm am Unterricht teil, in dem Kindern die Gefahr von Autofahren unter Alkoholeinfluss nähergebracht wird. Mittlerweile soll der Mädchenschwarm aber wieder auf den rechten Weg gekommen sein und auch wieder zu Gott gefunden haben.

 

 

Work hard play hard 😏

Ein von Justin Bieber (@justinbieber) gepostetes Video am