Kaia Gerber: Kann sie Pete Davidson retten?

Der Comedian leidet unter Psycho- und Drogenproblemen

Drogen, Psycho-Krisen, Selbstmord-Gedanken: Pete Davidson, 26, ist ein seelisches Wrack! Lässt Kaia Gerber, 18, ihn einweisen?

Muss Pete Davidson jetzt in die Psychiatrie?

Nächster Halt: Klapsmühle? US-Comedian Pete Davidson sorgte in seiner Show "Saturday Night Live“ für Aufregung, als er erklärte:

Ich mache ein bisschen Urlaub, wo die Versicherung einen Teil davon bezahlt, und sie nehmen dir dein Handy ab und aus Sicherheitsgründen auch die Schnürsenkel, und du hast Mitbewohner, aber es kostet immer noch 100 Riesen.

Er erntete Lacher, aber ob das wirklich ein Scherz war? Gut möglich, dass sich der Freund von Kaia Gerber endlich in Rehab begibt. Schließlich kämpft er schon seit Jahren gegen Psycho- und Drogenprobleme.

Ja, ich rauche seit acht Jahren täglich Gras. Ich sehe nicht, warum das eine große Sache sein sollte,

offenbarte er erst im letzten Jahr.

 

Kann Kaia Gerber ihrem Freund helfen?

Angeblich gehe es ihm aber nicht allein um den betäubenden Rausch: "Ich leide unter Morbus Crohn, und dadurch fühle ich mich besser.“ Das sieht man dem ausgemergelten, blassen TV-Star aber nicht an. Außerdem leidet Pete an einer bipolaren Störung. Nach der Trennung von seiner Ex-Verlobten Ariana Grande, 26, sprach er offen über seine Suizidgedanken:

Ich möchte wirklich nicht mehr auf dieser Erde sein.

Das postete er Ende 2018 – Ariana setzte daraufhin den Notruf ab. In Therapie war der 26-jährige Sohn eines Feuerwehrmanns, der seinen Vater auf tragische Weise bei den Anschlägen aufs World Trade Center verlor, noch nie. Ob seine neue Freundin ihn nun endlich dazu bewegt hat, sich helfen zu lassen? Immerhin ist er total verschossen in Kaia: "Ich bin ein guter Fang. Für meine Frauen hole ich die Sterne vom Himmel“, schmalzt er. Eine Message an Cindy Crawford, 53, die mit dem Boyfriend ihrer Tochter bekanntermaßen auf Kriegsfuß steht?

Vielleicht war die Psycho-Klinik ja auch ihre Idee – oder sogar Bedingung für den Segen? Wie US-Medien berichten, sollen sich Cindy und Ehemann Rande, 57, kurz nach Petes Entzugs-Ankündigung mit ihm getroffen haben und entsetzt darüber gewesen sein, wie schlecht es ihm geht ...

Text: Meike Rhoden

Weitere spannende Promi-News gibt's in der OK! - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Cindy Crawfords größte Angst: Kaia schwanger?

Kaia Gerber zu Mama Cindy Crawford: Ich date, wen ich will!