"Kampf der Reality Stars": Jetzt eskaliert die Situation komplett!

Sogar der Sender muss dazwischen gehen

Dass bei den Kandidaten des Trash-Formats "Kampf der Reality-Stars" alles andere als Harmonie herrscht, zeigt erneut die vergangene Sendung – nach dem Einzug der Neuzugänge schaukeln sich die Wortgefechte sogar so sehr hoch, dass RTLZWEI einschreiten muss ... 

"Kampf der Reality-Stars": Aurelie platzt der Kragen 

In der letzten Folge des Reality-TV-Formats "Kampf der Reality-Stars sorgte der Einzug der Neuankömmlinge für ordentlich Zündstoff – Stephan Jerkel und Ex-GNTM-Kandidatin Zoe Saip mischten die Gruppe der kampflustigen Stars und Sternchen noch einmal ordentlich auf. 

Nur kurze Zeit, nachdem sich der "Goodbye Deutschland"-Star und das Model unter die bestehenden Promis gesellt haben, schießt der Auswanderer gegen Kandidatin Melissa und behauptet, dass diese ohne ihre kurze Liason mit Sänger Pietro Lombardi kaum Follower hätte. 

Auch bei der ehemaligen "Köln 50667"-Darstellerin Aurelie sorgen die Sprüche des 52-Jährigen für ordentlich Gegenwind, denn dieser plauderte über seine Ehe aus dem Nähkästchen: "Meine Frau hat einen Hammer-Body, aber ihr Gesicht ist halt alt. Ich schlage ihr vor, dass sie sich operieren kann."

Kurz danach knallen bei der 21-jährigen Schauspielerin die Sicherungen durch: 

Was für ein Sexist! Was holen die hier für Menschen rein?

Als der Auswanderer dann noch um eine Poledance-Einlage von Kandidatin Georgina bat, platzte Aurelie endgültig der Kragen – sie drohte sogar mit ihrem Auszug: "Wie können Menschen so sein? Tanz doch selber an der Stange, Alter! Könnt Ihr mir bitte ein Hotel und einen Flug buchen? Ich will nach Hause. Sofort!“ 

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

 

Zoe vs. Georgina: Großes Drama bei der Entscheidung 

Als in Zweier-Teams entschieden werden musste, wer auf jeden Fall auf der Insel bleiben darf, eskalierte die Situation komplett. Georgina bearbeitete ihre Teampartnerin Melissa so lange, bis diese damit einverstanden war, Sam und nicht ihre Freundin Dijana zu schützen. Steff und Zoe waren fest entschlossen, Aurelie von der Insel zu schmeißen, diese wurde aber bereits von den anderen Mitbewohnern rausgewählt, sodass die Nachzügler vor einem riesigen Problem standen.

Für eine Beratung mussten die Produktionsmitarbeiter die beiden zur Seite nehmen.

Anschließend schaffte es die ehemalige GNTM-Kandidatin Zoe nicht mehr, ihre Gedanken für sich zu behalten: "Ich habe der Produktion angeboten, mich selbst rauszuwählen. Weil ich es von Grund auf unfair finde, dass zwei richtig gute Menschen gehen müssen, nur weil ein anderer Mensch Glück hatte. Liebe Georgina, ich richte mich direkt an Dich: Von Tag eins an wusste ich, was Du für ein Mensch bist. Deine Gehässigkeit steht mir bis hier!“

Dieser Wunsch wurde allerdings nicht erhört und Zoe und Steff waren gezwungen, einen Bewohner herauszuwählen – ihre Wahl fiel auf Dijana, die Melissa ja ursprünglich schützen wollte. Schuld war an allem also wieder einmal Drama-Queen Georgina, was Zoe den Rest gab:

 Ich mache das nicht mehr mit. Ich will nie wieder ein Wort mit Dir wechseln, Georgina. Das ist so ein Unmensch!

Georgina giftete zurück: "Du bist so dumm einfach. Du kleines Miststück!“ Das Ende vom Lied: Zoe weinte verzweifelt am Strand: "Ich will hier weg!“

"Kampf der Reality-Stars" läuft immer mittwochs um 20:15 Uhr auf RTLZWEI

Verfolgst du "Kampf der Reality-Stars"?

%
0
%
0
Themen