"Kampf der Realitystars": Mega-Eklat! Sogar der Sender muss eingreifen

Diese Aktion ging zu weit

Am 14. Juli startet endlich die neue Staffel "Kampf der Realitystars". Bei den Dreharbeiten soll es dabei ordentlich Chaos gegeben haben – sogar der Sender musste eingreifen ...

"Kampf der Realitystars": Endlich neue Folgen!

Endlich ist es soweit! Die zweite Staffel "Kampf der Realitystars" steht in den Startlöchern  – am traumhaften Strand von Thailand kämpften auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Realitystars um 50.000 Euro

Auch in diesem Jahr wird Moderatorin Cathy Hummels die Stars wieder durch die unterschiedlichen Herausforderungen begleiten und gemeinsam mit ihnen einen Nachfolger für Kevin Pannewitz suchen, der die erste Staffel der Reality-TV-Show für sich entschied.

Neben Chris Broy, Love Island-Kandidat Tim Kühnel, "Bauer sucht Frau"-Liebling Narumol, Kult-Blondine Gina-Lisa Lohfink, Jenny Elvers und ihr Sohn Paul, Trash-Queen Claudia Obert, Evil Jared Hasselhoff, IT-Girl Kader Loth, GNTM-Girl Aminata Sanogo, Alessia Herren, Silvia Wollny, Xenia Prinzessin von Sachsen, Mike Heiter und Freundin Laura Morante, Sängerin Loona, Uwe Ochsenknechts Sohn Rocco Stark, Cosimo Citiolo, Julia Jasmin Rühle und Jenefer Riili, Leon Machère und Gino Bormann, Walther Hoffmann und Frédéric von Anhalt soll auch Andrej Mangold um den Sieg kämpfen.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren:

 

"Kampf der Realitystars": Jetzt muss RTL eingreifen

Nachdem bei den Kandidaten zunächst alles harmonisch zuging, änderte sich die Stimmung als Prinz Frédéric von Anhalt die Insel erreichte. Sogar Jenefer Riili witterte bereits dunkle Wolken am Paradieshimmel: "Bevor er gekommen ist, war ein Rabe da. Und das ist einfach kein gutes Zeichen."

Nach dem ersten Teamspiel durfte der 78-Jährige auch direkt entscheiden, welche Kandidaten ihren Koffer behalten dürfen und welche sich von ihrem Hab und Gut trennen müssen. Die einkassierten Koffer lagerten dann in einem Boot nur wenige hundert Meter entfernt vom Ufer. 

Ein Kinderspiel für Künstler Leon, der in den gebunkerten Koffern seine Chance sah, als Retter und Held aus der Situation hervorzugehen. So stürzte sich der Sänger todesmutig in die Fluten. Prinz Fréderic ließ es sich nicht nehmen, ihn dabei auch noch ordentlich anzufeuern: "Das ist wie im Krieg, einfach drauflosgehen."

Das Problem: Den Kandidaten war es strikt verboten, weiter als knietief ins Wasser zu gehen – die Strömung könnte den Promis im Meer zum Verhängnis werden. So rannte sogar der Aufnahmeleiter persönlich hinter Leon her und brüllte: "Komm da raus! Komm bitte daraus!"

Als Strafe wurden schlussendlich alle Koffer einkassiert – und Leon entschuldigte sich reumütig bei seinen Mitbewohnern. 

Wer sich am Ende das Preisgeld sichern kann, erfahren die Zuschauer dann ab dem 14. Juli um 20:15 Uhr bei RTLZWEI und anschließend bei TVNOW.

Verfolgst du die neuen Folgen "Kampf der Realitystars"?

%
0
%
0