Kanye West: Mega-Zoff!

Jetzt legt er sich mit "Forbes" an

Kanye West, 42, sorgt erneut für Schlagzeilen. Weil das "Forbes"-Magazin sein Vermögen offenbar zu klein eingeschätzt hat, wehrt er sich jetzt gegen die angeblichen Lügen.

Kanye West: Mit diesem Magazin legt er sich an

Rapper Kanye West ist angeblich sauer auf das Magazin "Forbes", das jedes Jahr die Liste der Milliardäre veröffentlicht - weil es ihn "endlich" als solchen zählt.

Dass sich Kanye gerne mal mit Journalisten anlegt, ist nichts neues. Für seine "Twitter"-Eskapaden und Wut-Ausbrüche ist er fast schon bekannt - das bekam nun auch "Forbes" zu spüren. Denn der 42-Jährige behauptet jetzt, er habe viel mehr Geld als in dem Artikel geschrieben wurde.

Mehr zu Kanye West:

 

 

 

Kanye West: "Niemand bei 'Forbes' kann zählen"

"Forbes" stuft Kanyes Sportmarke "Yeezy" und das Immobilienimperium des Musikers mit 1,26 Milliarden Dollar ein. Doch Kim Kardashians Ehemann wirft vor, er sei doppelt so viel wert.

Es sind 3,3 Mrd.,

schrieb er laut "Globe" einem Reporter des Magazins via SMS und fügte hinzu: "Niemand bei Forbes kann zählen."

Sein Schmollen ist vielleicht verständlich, der Rapper könnte nämlich neidisch sein: Seine junge Schwägerin Kylie Jenner schaffte es bereits im vergangenen Jahr auf die Liste - und sie ist erst 22.

Findest du Kanyes Reaktion übertrieben?

%
0
%
0
Themen