Kanye West rechtfertigt sich: "Ich habe Taylor Swift nicht gedisst"

Dem Rapper wird vorgeworfen, er habe die Sängerin in seinem Song beleidigt

Als Taylor Swift 2009 bei dem In seinem neuen Song disst Kanye West die Sängerin... Dabei hatten sich die beiden schon längst wieder vertragen...

Es ist ja nichts Neues mehr, dass Kanye West, 38, aus fast allem eine ganz große Nummer macht. Erst kürzlich sorgte der Rapper erneut für Schlagzeilen, weil er sich öffentlich via Twitter mit seinem Rap-Kollegen Wiz Khalifa, 28, bekriegte. Logisch, dass auch seine gestrige (11.  Februar) Fashionshow im Madisons Square Garden zur Präsentation seiner "Yeezy"-Klamottenkollektion und seines neuen Albums ein riesiges Spektakel war. In einem seiner neuen Songs, die während der Fashionshow liefen, griff der Rapper allerdings Sängerin Taylor Swift, 25, an und sorgte damit für Negativ-Schlagzeilen...

Mega-Spektakel

Es war wohl eine Show, die an Extravaganz kaum zu überbieten war: Mit einem Staraufgebot, welches man sonst von Preisverleihungen gewohnt ist und einer pompösen Inszenierung, stellte Kanye West mit seiner "Yeezy Season 3"-Show alle anderen Modenschauen der Fashion Week in New York gehörig in den Schatten.

Während sich der 38-Jährige gebührend feiern ließ, hagelte es nur wenige Stunden später schon wieder die ersten Negativ-Schlagzeilen. Lauschte man seinen neuen Songs nämlich ganz genau, so konnte man in seinem neuen Track "Famous" ganz deutlich einen Diss gegen Taylor Swift hören. So rappt er in dem Lied:

Ich denke, Taylor und ich könnten Sex haben. Warum? Ich hab die Bi**h berühmt gemacht.

Erklärungsversuche

Autsch! Natürlich ließen die Negativ-Schlagzeilen nicht lange auf sich warten, denn immerhin ist es nicht das erste Mal, dass der Musiker die Countrysängerin öffentlich angreift. Erinnern wir uns doch alle noch an Kanye Wests unmöglichen Auftritt bei den "MTV VMAs", bei dem er während Taylors Dankesrede auf die Bühne stürmte und dem Publikum lauthals verkündete, dass nicht sie, sondern Beyoncé den Preis für das beste Video verdient habe. Nun aber rechtfertigte sich der Rapper via Twitter zu den neusten Vorwürfen und Kanye wäre nicht Kanye, wenn die Sache mit einem einzigen Statement erledigt wäre:

 

Ich habe Taylor Swift nicht gedisst und ich habe sie auch noch nie gedisst,

beginnt er seine Erklärungs-Welle.

 

1. Bin ich ein Künstler und ich möchte mich und das, was ich fühle ohne Zensur ausdrücken.

2. Ich habe meine Frau nach ihrem Segen gefragt und sie war cool mit der Sache.

3. Ich habe Taylor angerufen und habe eine Stunde mit ihr über diese Zeilen gesprochen und sie fand es lustig und hat mir ihren Segen gegeben.

4. Bi**h ist eine liebevolle Bezeichnung, so wie Ni**a.

5. Ich lasse mir nicht die Schuld für etwas geben, was nicht mal meine Idee war. Eigentlich war es sogar Taylors Idee...

Sie war mit einem unserer Freunde essen, dessen Namen ich hier raushalten möchte und hat es ihm vorgeschlagen…
 

6. Hört auf damit, echte Künstler zu verteufeln. Hört auf damit, Kunst zu gefährden!

Und dann beendete der 38-Jährige Musiker seine Wut-Welle:

Ich kann nicht sauer auf Kanye sein, weil Kanye mich berühmt gemacht hat. #Fakten

Na, wenn das so ist. Taylor hat sich noch nicht zu Kanyes neuem Song geäußert.

 

Seht hier ein Video zum Thema: