Kanye West über Selbstmordgedanken: „Ich weiß, wie es sich anfühlt“

Mit diesem Geständnis via Twitter schockierte der Rapper alle

Der mentale Gesundheitszustand von Kanye West, 41, wurde in den vergangenen Jahren des Öfteren in den Medien diskutiert. Mit einem Geständnis auf Twitter schockiert er jetzt allerdings nicht nur seine Fans.

Kanye West spricht über seine Suizidgedanken

Trotz seines großen Erfolges, Ruhm und Reichtum hatte Kanye West mit mentalen Problemen zu kämpfen. Wie schlimm stand es wirklich um ihn? Nachdem der Rapper eine Dokumentation über den Designer Alexander McQueen gesehen hatte, der sich 2010 das Leben nahm, machte der 41-Jährige nun ein schockierendes Geständnis. 

Via Twitter postete der Ehemann von Kim Kardashian nun diese emotionalen Worte: 

Ich habe mir die Dokumentation über Alexander McQueen angesehen und ich kann seine Reise nachvollziehen. Ich weiß, wie es sich anfühlt, sein Leben wieder in die Hand nehmen zu wollen, auch wenn das bedeutet, sich das eigene Leben zu nehmen.

 

Kanye West gibt Tipps, wie man Selbstmordgedanken entkommt 

In einem weiteren Tweet erklärt der dreifache Vater, wie sehr ihm die Dokumentation über den Designer geholfen habe und dass er sich mit Alexander McQueen identifizieren könne: 

Um dies klar und nicht seltsam zu machen, ich hatte diese Art von Gedanken und ich werde euch Dinge verraten, die ich getan habe, um zufrieden zu bleiben.

 

 

Sein erster Tipp an alle Betroffene: „Vermeide es, in der Nähe von Menschen zu sein, die dich dazu bringen, dich umzubringen“.

 

Wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person von Suizid-Gedanken betroffen sind, wenden Sie sich bitte an die Telefon-Seelsorge unter der Telefonnummer 08 00/ 11 10 - 111. 

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei

 

​​​

 

Artikel enthält Affiliate-Links