Kardashian-Cover der „Cosmopolitan“ sorgt für Shitstorm!

Das Magazin betitelt den TV-Klan als „First Family“

Der Kardashian-Jenner-Klan ist die bekannteste TV-Familie Amerikas. Auch nach der 11. Staffel nehmen die Einschaltquoten nicht ab. Und das hat auch einen Grund, denn Oberhaupt Kris Jenner, 59, sorgt dafür, dass die Zuschauer immer bestens unterhalten werden. Aber ist das ein Grund die Kardashians als „First Family“ zu betiteln? Die amerikanische „Cosmopolitan“ könnte mit ihrem Cover der Reality-TV-Stars jetzt einen Schritt zu weit gegangen sein.

Die einflussreichste Familie Amerikas?

Die Frauenzeitschrift „Cosmopolitan“ gab jetzt via Twitter bekannt, dass die Ladies der Kardashian-Jenner-Familie das Cover ihrer November-Ausgabe zieren werden. Das ist das erste Mal seit vier Jahren, dass alle Damen auf einem Cover zusammen abgelichtet worden sind. Und nicht nur das: Das Magazin betitelt die „Jendashians“ als „First Family“.

 

 

Es hagelt Kritik - die Kardashians dürfen sich freuen!

Mit diesem Titel sind viele Internet-User unzufrieden - es hagelte auf Twitter einen großen Shitstorm. Zum einen wird der Vergleich mit der echten „First Family“ Amerikas kritisch gesehen. Eine Nutzerin schreibt völlig empört: „Das Letzte Mal als ich nachgeschaut habe, waren die Obamas Amerikas First Family, nicht ein Mädchen, das ihre Familie berühmt gemacht hat, indem sie ein Sextape veröffentlichte. Das ist eine Schande Cosmopolitan!“.

 

 

 

President Obama selbst, hat sich noch nicht zu dem fragwürdigen Cover geäußert. Kim Kardashian, 34, und ihre Familie dürften die negativen Kommentare allerdings kaum stören. Schließlich ist ihnen seit jeher negative Publicity lieber, als gar keine. Und wenn mal wieder ganz Amerika über ihre Titelseite spricht, dürften sie ihr Ziel erreicht haben.