Karl Dall: Herzzerreißende Details von seinen letzten Drehtagen

Bis zuletzt war er am Set von "Rote Rosen"

24.11.2020 20:42 Uhr

Er gehörte zu den ganz Großen: Gestern mussten sich die Fans für immer von Karl Dall (†79) verabschieden. Nach seinem Tod verrät "Rote Rosen"-Produzent Jan Diepers, wie die letzten Drehtage des Komikers waren.

Karl Dall: Er arbeitete bis zu seinem Tod

Im Alter von 79 Jahren starb Karl Dall gestern überraschend an einem Schlaganfall. Der legendäre Entertainer stand noch bis zuletzt vor der Kamera. Mit der Gastrolle des Richie Sky wollte er die "Rote Rosen"-Zuschauer unterhalten. Doch Karl konnte nicht alle Szenen fertigdrehen.

Mit großer Bestürzung haben wir vom Tod Karl Dalls erfahren. Wir haben uns sehr auf seine Mitwirkung bei den 'Rote Rosen' gefreut, denn vor allem er selbst wollte unbedingt in unserer Daily Novela mitspielen,

verkünden die Serien-Macher jetzt in einem Statement. Bis zum Schluss zeigte sich Karl Dall am Set als engagierter, lustiger Schauspieler: "[Zu] jeder Idee, die wir hatten, hatte er drei, die humorvoller und besser waren."

 

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

"Rote Rosen": Trauriger Abschied von Karl Dall

"Rote Rosen"-Produzent Jan Diepers hat außerdem eine herzerwärmende Anekdote über seine Zusammenarbeit mit Karl Dall. Dieser hat sich trotz seiner Arbeit offenbar immer Zeit für seine Ehefrau, Barbara Dall, genommen:

Wenn man ihn in der Vorbereitung um 14 Uhr angerufen hat, sagte er empört: 'Weißt du, wie viel Uhr es ist? Du kannst doch nicht jetzt anrufen. Ich sitze hier mit meiner Frau und Kaffee, alles ist bereit.'

Ob und wann Karls bereits gefilmte Szenen bei "Rote Rosen" ausgestrahlt werden, ist noch unklar.

 

 

 

Glaubst du, dass die Szenen mit Karl Dall bei "Rote Rosen" ausgestrahlt werden?

%
0
%
0
Themen
Rote Rosen