Katherine Heigl: Shitstorm nach Selfies am Grab ihres Bruders

„Grey's Anatomy“-Star sorgt für Empörung

Katherine Heigl, 39, hat für einen gewaltigen Shitstorm gesorgt. Die Schauspielerin hat nämlich geschmacklose Fotos an der letzten Ruhestätte ihres verstorbenen Bruders Jason, †15, gemacht. So begründet die Amerikanerin die krassen Bilder.

Katherine Heigl macht verstörende Friedhof-Fotos

Was hat sie sich nur dabei gedacht? Katherine Heigl sorgte nun mit Instagram-Fotos für einen riesigen Shitstorm. Bilder dokumentieren, wie die Schauspielerin gemeinsam mit ihrem Mann Josh Kelley Selfies auf einem Friedhof in Forest Lawn machte. Dabei zogen die Zwei seltsame Grimassen und machten Faxen. Selbst neben dem Grab ihres toten Bruders knipste die Hollywood-Blondine Fotos und stellte sie anschließend ins Netz. 

Jason war 1986 im Alter von 15 Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die Blondine war damals acht Jahre alt. Mit dieser herzlosen Aktion sorgte die ehemalige „Grey's Anatomy“-Schauspielerin weltweit für Empörung.

 

 

 

 

„Grey's Anatomy“-Star zeigt Reue

Inzwischen tun Katherine Heigl die Friedhof-Selfies leid. Bei Instagram bat die 39-Jährige für ihr unsensibles Verhalten um Verzeihung. 

Ich entschuldige mich zutiefst und bedanke mich für euer Verständnis. Es war unangebracht und respektlos und ich habe sie wieder gelöscht.

Mit den „lustigen“ Fotos wollte sie sich den schweren Besuch am Grab ihres toten Bruders lediglich erleichtern. 

Manchmal sehe ich die Dinge nicht klar genug und ich bedanke mich für eure Rückmeldung.

Ihre Fans haben tatsächlich Verständnis für das Verhalten des Serienstars und zeigen ihre Unterstützung:

Ich finde, man sollte positiver mit dem Tod umgehen. 

Großartig von dir. Nicht viele Menschen entschuldigen sich, wenn sie Mist gebaut haben.

Ich liebe dich dafür, dass du eingestanden hast, dass du dich falsch verhalten hast. So etwas kommt nur von einer liebevollen und verständnisvollen Person.

Und tatsächlich scheint die Blondine das Andenken von Jason ehren zu wollen. 2008 gründete sie gemeinsam mit ihrer Mutter Nancy die „Jason Debus Heigl Foundation“. Eine Stiftung, die sich im Namen ihres Bruders gegen die grausame Behandlung von Tieren einsetzt. 

 

 

Melde dich beim OK!-Newsletter an, und die Star-News kommen exklusiv zu dir!

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links