Katie Price: Bangen um Sohn Harvey

"Die nächsten 48 Stunden sind entscheidend"

Katie Price, 42, bangt um ihren Sohn Harvey, 18. Er ist schwer krank und wurde kürzlich ins Krankenhaus eingeliefert.

Katie Price: Ihr Sohn ist schwer kank

Katies Sohn Harvey kam mit einer Entwicklungsstörung auf die Welt. Er ist teilweise blind, autistisch und leidet unter dem Prada-Willi-Syndrom, was schweres Übergewicht hervorruft. 

Auf dem Geburtstag seiner Schwester ging es ihm so schlecht, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Da kam die Schocknachricht: Harvey droht ein bedrohlicher Herzinfakt! "The Sun" berichtete, dass die Ärzte Flüssigkeit in seiner Lunge sowie eine Brustinfektion festgestellt haben sollen. Wenn er seinen Lebensstil nicht bald ändere, könnte es böse enden.

Katie muss nun stark bleiben, denn der Zustand ihres Kindes scheint sich zu verschlechtern.

Mehr zu Katie Price: 

 

 

 

Katie Price: Sie muss nun stark bleiben

Ein Sprecher berichtete gegenüber dem Nachrichtenportal "MailOnline", dass Harvey auf der Intensivstation liege und "rund um die Uhr beobachtet" werde. Weiter verriet er, wie gefährlich es um den 18-Jährigen steht: 

Er hat Schmerzen in der Brust und Fieber. Ein extrem hohes Fieber von 42 Grad Celsius. Man hätte ein Ei auf ihm braten können.

Zusätzlich falle es ihm schwer zu atmen. Die nächsten 48 Stunden seien entscheidend für das Leben des jungen Mannes. Sein Zustand müsse sich dringend verbessern.

So geht es Katie Price

Der Sprecher berichtete nun außerdem, wie die Britin aktuell mit der verzweifelten Situation kämpfe: "Katie gibt ihr Bestes. Aber ein Kind mit so vielen komplexen Erkrankungen zu haben, ist hart". Im Interview mit "The Sun" verriet die starke Mutter schon vor Kurzem, wie es ihr mit der Situation gehe

Ich weiß, es ist grausam zu sagen, aber ich wünschte, er würde vor mir gehen, weil er nicht ohne mich klarkäme.

Da Harvey ist auf ihre permanente Hilfe angewiesen, wäre er mit dem Tod seiner Mama komplett überfordert, wie Katie hinzufügte: "Er wäre so untröstlich und würde nicht verstehen, wohin ich gegangen bin".

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Katie Price (@katieprice) am