Katy Perry beendet jahrelangen Zoff mit Taylor Swift

Die Sängerin zeigt sich reumütig gegenüber ihrer Erzrivalin

Katy Perry hat keine Lust mehr auf Zickenkrieg mit Taylor Swift, 28! Nachdem die beiden Popstars jahrelang als Erzrivalinnen galten und sich gegenseitig in ihren Songs dissten, scheint eine nun endlich zur Vernunft gekommen zu sein – ein Sorry-Brief der 33-Jährigen soll nun endlich die Wogen glätten. 

Lange Fehde zwischen Katy und Taylor

Eine jahrelange Rivalität könnte nun endlich eine Ende nehmen. Seit einer gefühlten Ewigkeit herrscht zwischen den beiden Pop-Diven Taylor Swift und Katy Perry böses Blut. Vor etwa vier Jahren nahm die einstige Freundschaft der beiden ein plötzliches Ende, als Katy ihrer jüngeren Kollegin Bühnen-Tänzer abwarb. Dies verriet die 33-Jährige gegenüber dem Moderator James Corden in seiner TV-Show.

Ein Schlagabtausch folgte – nach einem regelrechten Twitter-Krieg 2014 disste Taylor Swift die On-Off-Freundin von Orlando Bloom in einem ihrer Songs, den sie "Bad Blood" nannte. Der Song soll angeblich von Katy Perry handeln, offiziell bestätigt wurde dies jedoch nicht.

 

Katy Perry schickt Friedensangebot an Taylor Swift

Doch die Instagram-Story von Taylor deutet nun endlich auf eine Versöhnung hin. Dort zeigte die 28-Jährige ein kleines Päckchen mit einem Brief, der von Katy Perry stammt. "Danke Katy", schrieb die Songwriterin dazu und versah ihren Post mit mehreren Herzchen. 


©Instagram/taylorswift

Neben dem handgeschriebenen Brief befindet sich ein Olivenzweig in dem Paket, der als Friedenszeichen zu verstehen ist.

Hey, alte Freundin – ich habe über vergangene Missverständnisse und verletzte Gefühle zwischen uns nachgedacht und würde gerne reinen Tisch machen, 

heißt es in dem Brief. Bereits im vergangenen Jahr hatte Katy Perry einen Versuch unternommen, sich mit der ehemaligen Country-Sängerin zu versöhnen. „Ich bin bereit loszulassen. Ich vergebe ihr und entschuldige mich für alles, was ich jemals getan habe. Ich hoffe, dasselbe gilt für sie. Ich liebe sie und ich will das Beste für sie. Und ich denke, sie ist eine fantastische Songwriterin", erklärte sie im Interview mit „The Thrive Global Podcast“

Eine Reaktion seitens Taylor blieb aus – dieses Mal scheint sie sich jedoch versöhnlich zu zeigen. Wir sind gespannt, ob das auch so bleibt …

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei