Katy Perry knutscht bei „American Idol“

Die süße Geschichte hinter dem TV-Kuss mit Kandidat Benjamin Glaze

Während noch heiß über das mögliche Liebes-Comeback von Katy Perry, 33, und Orlando Bloom, 41, spekuliert wird, knutschte die „American Idol“-Jurorin nun plötzlich in der Auftakt-Episode am vergangenen Sonntag, 11. März, mit einem der Kandidaten. Was war denn da los?

„American Idol“ oder „Jungfrau, 19, männlich, sucht“ …

Der Startschuss zur 16. Staffel von „American Idol“, dem US-amerikanischen Pendant von „Deutschland sucht den Superstar“, ist gerade erst gefallen und schon dürften sich die Zuschauer über einen romantischen TV-Moment freuen.

Als Kandidat Benjamin Glaze, 19, vor die Jury tritt, offenbart er dieser unter anderem, dass er bisher noch recht wenig Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht gesammelt hat:

Ich hatte noch nie eine Beziehung. Ich kann einfach kein Mädchen küssen, ohne fest mit ihr zusammen zu sein.


(© ABC/Disney)

Diese Meinung scheint der Verkäufer aus dem Bundesstaat Oklahoma ziemlich schnell über Bord geworfen zu haben, denn wenig später bekommt er von Katy ein zuckersüßes Angebot

Knutscht sich Kandidat Benjamin Glaze in die nächste Runde?

Ohne zu zögern springt die 33-Jährige plötzlich von ihrem Stuhl auf und sagt: „Komm her, Benjamin. Komm sofort her!“ Der Nachwuchssänger rechnet mit einem kleinen Schmatzer auf die Wange, doch im letzten Moment dreht die „I Kissed A Girl“-Interpretin plötzlich ihren Kopf - und es kommt zu einem richtigen Kuss zwischen dem Kandidaten und der Jurorin!

 

He kissed @katyperry and he liked it. 😘💋😍 #AmericanIdol

Ein Beitrag geteilt von American Idol (@americanidol) am

Ob es an dem Kuss lag, oder an der Aufregung, am Ende konnte Benjamin die Jury leider nicht von seinem Talent überzeugen. Dennoch bleibt der 19-Jährige vor allem Katy in positiver Erinnerung:

Ich habe es sehr genossen, dich heute kennenzulernen.

Im Video kannst du den Auftritt von Benjamin und den Kuss mit Katy Perry in voller Länge sehen:

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links