Kaum noch Hoffnung: Countrysänger Craig Strickland seit Tagen vermisst

Der Musiker war trotz Unwetterwarnung zur Jagd aufgebrochen

Der Country-Sänger Craig Strickland wird seit einigen Tagen vermisst. Trotz Unwetterwarnungen fuhren Craig (r.) und sein Freund Chase Morland (l.) mit einem Boot auf einen See hinaus, um nach Enten zu jagen. Chase Morland wurde mittlerweile tot aufgefunden. Craig Strickland war ein begeisterter Hobby-Jäger. Seine Frau Helen Strickland gibt die Hoffnung nicht auf, dass Craig noch lebt. Ein kleiner Hoffnungsschimmer: Craigs Hund Sam wurde lebend gefunden.

Seit Tagen bangen Familie und Angehörige um das Leben des Country-Sängers Craig Strickland. Der Sänger der Band „Backroad Anthem“ war vergangenen Samstag (26. Dezember 2015) trotz Unwetterwarnung in Oklahoma mit seinem Begleiter Chase Morland mit dem Boot zur Entenjagd aufgebrochen. Nachdem keiner der beiden sich bei den Familien zurückgemeldet hatte, rückten Rettungsteams aus, um nach den Vermissten zu suchen, doch bis jetzt fehlt jede Spur des Sängers…

Gibt es noch Hoffnung?

Wie es der Familie von Sänger Craig Strickland derzeit ergehen mag, lässt sich nur erahnen. Seit Samstag gilt der Musiker als vermisst, nachdem er mit seinem guten Freund Chase Morland in die Wälder von Oklahoma aufbrach, um dort Enten zu jagen.

Traurige Gewissheit

Mittlerweile fanden Rettungsteams die Leiche von Chase Morland. Wie „DailyMail" berichtet, galt Morland als erfahrener Jäger und war auch extremere Outdoor-Abenteuer gewohnt. Das Unfassbare: Vor dem Aufbruch der beiden postete Chase einen Beitrag auf seinem Twitter-Account, der jetzt fast wie eine böse Vorahnung klingt:

 

 

Im Falle, dass wir nicht zurückkommen, Craig und ich sind im Wintersturm ‚Goliath‘ und werden Jagd auf Enten machen.

Sturmwarnungen

Was hier nach einem Witz klingt, ist nun traurige Realität. Nicht unwahrscheinlich ist, dass die beiden Hobby-Jäger in einen Sturm gerieten, denn seit einigen Tagen toben im Süden Amerikas starke Tornados. Trotz der Unwetterwarnungen fuhren die beiden Freunde mit einem Boot auf den See hinaus. Craigs Hund Sam wurde bereits gefunden. Er hat den Sturm überlebt, doch von seinem Herrchen fehlt nach wie vor jede Spur. Seine Ehefrau Helen will die Hoffnung nicht aufgeben:

 

 

 

 

Für jeden, der es wissen will: Sam geht es gut. Er war ein mutiger Hund. Er hätte Craigs Leiche niemals alleine gelassen, bevor die Rettungsteams ihn nicht gefunden hätten.

Wir wünschen den Angehörigen viel Kraft.