Kaum wiederzuerkennen: John Goodman hat 100 Pfund abgenommen

So verlor der Star aus der 80er-Sitcom „Roseanne" so viel Gewicht

Was für eine Wandlung: John Goodman hat stark abgenommen.  100 Pfund sollen geschmolzen sein. Als „Dan Connor

Da muss man glatt zwei Mal hinschauen, bei den neuesten Aufnahmen von US-Schauspieler John Goodman, 63. Der ehemalige Star der Serie „Roseanne" überraschte auf dem Red Carpet in London mit deutlich schlankerer Figur. 100 Pfund sollen gepurzelt sein! Jetzt verriet sein Diät-Coach, was hinter dem Abspeck-Programm des einst so schwergewichtigen Darstellers steckt. 

 

Bye bye, Kilos!

Als herzensguter und übergewichtiger Dan Connor spielte sich John Goodman in der US-Sitcom Roseanne" 1988 in die Herzen zahlreicher Zuschauer. Rollen in Kino-Hits wie „Flintstones – Die Familie Feuerstein" und „Coyote Ugly" folgten.

Doch in all den Jahren hatte der heute 63-Jährige nicht nur mit seinem Alkoholproblem zu kämpfen (er besucht heute die Anonymen Alkoholiker), sondern auch mit seinem starken Übergewicht. Versuche, die Extra-Kilos mit Hilfe von Diät-Programmen in den Griff zu bekommen, scheiterten kläglich. John Goodman verfiel in alte Gewohnheiten, soll 2013 wieder ein Gewicht von 200 Kilo auf die Waage gebracht haben.

„Diesmal wollte er es wirklich durchziehen"

Der Befreiungsschlag zu Gunsten eines gesünderen Lifestyles ist ihm jetzt geglückt. Bei der Premiere seines Films Trumbo" zeigte sich der Vater einer erwachsenen Tochter auffallend schmal. 100 Pfund, umgerechnet etwa 45 Kilo, sollen geschmolzen sein. Sein Geheimnis: Alkoholverzicht, wenig Zucker und mediterranes Essen. Dazu kamen Sporteinheiten auf dem Crosstrainer und Laufband. Goodmans Trainer Mackie Shilstone verrät gegenüber „HollywoodLife":

Das ist nicht über Nacht passiert, es war ein anhaltender Prozess und brauchte strategische Planung. Diesmal wollte er es wirklich durchziehen.