"Keeping Up With the Kardashians": DESHALB wird Tristans Gesicht nicht mehr gezeigt

"Ihr wisst ganz offensichtlich, um wen es sich handelt"

Im Februar platzte Khloé Kardashians, 34, Traum von der perfekten Familie. Ihr Liebster Tristan Thompson, 28, betrog den Reality-TV-Star mehrmals während der Schwangerschaft und knutschte sogar noch nach der Geburt von Töchterchen True, 1, fremd. 

Khloé Kardashian: "Meine Familie wurde ruiniert"

Nach der medienwirksamen Trennung vor vier Monaten scheint es einfach nicht still um Khloé Kardashian und ihren Ex Tristan Thompson zu werden. Ein Grund, warum die 34-Jährige nicht mit ihrem Verflossenen abschließen kann, könnte die Familien-Sendung "Keeping Up With the Kardashians" sein. Da die Dreharbeiten zur erfolgreichen Reality-TV-Show oft Monate im Voraus getätigt werden, müssen die Mitglieder des Kardashian-Clans immer wieder alte Wunden bei der Ausstrahlung aufreißen.  

Selbstverständlich ist auch das Beziehungs-Drama um Khloé und den Basketballer Thema der Sendung. "Meine Familie wurde ruiniert," schreit die Schwester von Kim Kardashian verzweifelt im KUWTK-Trailer ins Telefon. Der Schuldige soll sich nach dem Vorfall entschuldigt haben, doch das Vertrauen der Neu-Mama ist kaputt. 

Tristan Thompson: Konsquenzen seiner Fremdgeh-Skandale

Schon vor der Ausstrahlung der aktuellen Folge kritisiert das Model:

Es ist einfach ätzend, dass alles öffentlich stattfindet. Ich bin nicht nur eine TV-Show, das ist mein Leben.

Offenbar überschreite das Fernseh-Format also doch Grenzen ihrer Privatsphäre. Versucht sie also, Tristan aus ihren Erinnerungen zu streichen und will nicht, dass er länger Teil der Familien-Sendung ist? Auf den ersten Blick sieht es ganz danach aus. Denn: Aufmerksamen Zuschauern ist nicht entgangen, dass das Gesicht des Afroamerikaners in der neusten Folge verpixelt worden ist. Auf "Twitter" habe Khloé daraufhin zahlreiche Nachrichten erhalten - doch die Mutter der kleinen True gibt sich unwissend. 

Moment, es wurde unkenntlich gemacht? Ich habe das gar nicht bemerkt. Ich weiß es nicht. Ihr wisst ganz offensichtlich, um wen es sich handelt, deshalb weiß ich nicht, was das bringen sollte,

schreibt die Blondine im Internet. Anschließend erklärt Khloé, dass es sich vermutlich einfach um eine rechtliche Geschichte handle. "Wir haben nichts gemacht. Er hat wahrscheinlich keine Freigabe unterschrieben, damit die Bilder gezeigt werden können." 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

My baby and I a couple months ago at our @goodamerican shoot 💕

Ein Beitrag geteilt von Khloé (@khloekardashian) am

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Tristan Thompson: Nach Fremdgeh-Skandal baggert er eine 17-Jährige an!

Tristan Thompson tritt nach: So krass demütigt er Khloé jetzt!