Kendall Jenner: Darum sollte Caitlyn nicht zu ihrer "Victoria's Secret"-Show kommen

Die 20-Jährige wollte ihre berühmte Familie nicht im Publikum sehen

Kendall Jenner hat mit ihren 20 Jahren das erreicht, wovon viele junge Mädchen nur träumen können. Nach jahrelangem Model-Training durfte das berühmte Kardashian-Familienmitglied über den Laufsteg der "Victoria's Secret"-Show stolzieren und sich von den zahlreichen Fotografen ablichten lassen. Auch ihre Eltern, Kris und Caitlyn Jenner, ließen es sich nicht nehmen, ihre Tochter an diesem wichtigen Ereignis zu unterstützen. Doch in einer aktuellen "Keeping Up with the Kardashias"-Folge wird deutlich, dass Kendall ihren Papa gar nicht dabei haben wollte...

Kendall Jenner verbannte ihre Familie von der Show

Obwohl Kendall Jenner versicherte, die Geschlechtsumwandlung ihres Dads zu respektieren, hatte das Nachwuchsmodel offensichtlich dennoch ein Problem damit, sich neben Caitlyn in der Öffentlichkeit zu zeigen. Schon im Vorfeld ihrer "Victoria's Secret"-Show verbot Kendall ihrer Familie, sich auf dem Event blicken zu lassen.

Aufgrund der Vorurteile ihrer Model-Kolleginnen, sie habe aufgrund ihrer berühmten Familie einen großen Vorteil im Model-Business, wollte die Brünette an diesem Abend nicht in Verbindung mit Kim, Khloé und Co. gebracht werden. Schließlich ist die Hollywood-Sippe berühmt dafür, um jeden Preis in der Öffentlichkeit Aufmerksamkeit zu erregen.

Während Kendalls Schwestern das Besucher-Verbot akzeptierten, hatte Caitlyn jedoch andere Pläne. Bei einem Telefongespräch mit Papa Caitlyn fragt Kendall im besorgten Tonfall:

Hi Dad, ich bin wirklich sauer auf dich wegen einer Sache. Hast du öffentlich...hast du über deinen Publizisten verlauten lassen, dass du zur Show gehen würdest?

"Jetzt ist es eine große Geschichte und ich bin total wütend auf dich"

Und weiter:

Ich weiß nicht, warum alle so schnell davon erfahren haben. Jetzt ist es eine große Geschichte und deshalb bin ich total wütend auf dich. Du willst die Nacht meines Lebens nehmen und sie zu deiner machen?

Obwohl Caitlyn sie davon überzeugen wollte, im Publikum sicher kaum aufzufallen, sah seine Tochter das ein wenig anders. In die Kamera gerichtet lässt die 20-Jährige schließlich ihren Frust abfallen und erklärt, dass Bruce mit seinem neuen Ich ein Blickfang für die Presse darstellen würde. 

Und genau das ist es schließlich, was Kendall so große Sorgen bereitet: im Schatten ihrer Familie zu stehen, während diese sich im Licht der Öffentlichkeit präsentiert. Trotz ihres "Besucher-Verbots" ließen sich Caitlyn und Kris Jenner nicht einschüchtern und nahmen live an der großen Laufsteg-Show teil. Ob Kendall im Endeffekt nicht doch ein wenig erleichtert war, auf die Unterstützung ihrer Eltern zählen zu können?