Kevin Spacey checkt in Harvey Weinsteins Luxus-Entzugsklinik ein

Die Meadows-Klinik in der Wüste Arizonas ist bei Hollywoods Elite bereits bekannt

Nachdem Hollywood-Größe Kevin Spacey, 58, von mehreren Männern wegen sexueller Belästigung beschuldigt wurde, soll er sich nun in der berühmten “The Meadows”-Klinik behandeln lassen. Auch Harvey Weinstein, 65, und weitere Promis ließen sich bereits in der Klinik therapieren …

Kevin Spacey checkt in die Entzugsklinik der VIPs ein

Mehrere Männer hatten Kevin Spacey kürzlich vorgeworfen, sie sexuell belästigt zu haben. Angeblich leidet der "House of Cards"-Schauspieler an Sexsucht. Der zweifache Oscar-Gewinner zog Konsequenzen und lässt aktuell, wie auch seine Vorgänger Harvey Weinstein und Kate Moss, 43, in der berühmten “The Meadows”-Klinik behandeln. Doch die Entzugsklinik gleicht eher einem Wellness-Resort – und soll satte 58.000 Dollar pro Tag kosten!

Yoga, malen und Pferde streicheln

So gibt es einen Pool in Olympiagröße und Yoga-Kurse, ein Therapiepunkt ist sogar das Umarmen von Pferden! "Es ist nicht wirklich Alcatraz", so ein Insider gegenüber dem "National Enquirer", der die Klinik in Wickenburg, Arizona kennt. Spacey wurde jetzt in Jeans, mit Sonnenbrille und Baseball-Kappe beim Rundgang auf dem Gelände gesichtet. "Er könnte auch in einem Spa untergekommen sein", so eine Quelle aus Spaceys Umfeld.

In “The Meadows” beginnt sein Tag gegen 6:15 Uhr mit einer Stunde Sport, gefolgt von Tai Chi und Yoga-Kursen, dann gibt es von Privatköchen zubereitetes Frühstück. Doch die 45 Tage andauernde Therapie sei kein “Urlaub”, sagt Dr. Patrick Carnes, der das “Gentle Path”-Programm in der Einrichtung kreiert hat. Stattdessen sei es “wie ein Bootcamp”. Die Patienten werden gebeten enthaltsam zu leben, ihre Fantasien zu analysieren und Techniken zu entwickeln, um diesen zu widerstehen.

Leidet Kevin Spacey unter Sexsucht?

In der Klinik wird Spaceys Status als “Sexsüchtiger” jedoch angezweifelt, da ihn inzwischen 15 Männer beschuldigen, und die meisten beschreiben Angriffe statt einvernehmlichen Sex.

Sexuelle Belästigung und sexuelle Nötigung wurden nie als Verhalten von Sexsüchtigen gesehen,

sagt Dr. Nicole Prause, wissenschaftliche Forscherin. “Ich finde, es ist sowohl unangemessen als auch gefährlich. Es gibt den falschen Anschein, dass das Verhalten der Person in der Zukunft besser wird und ihm vertraut werden kann.”

Scotland Yard ermittelt wegen sexueller Belästigung

Währenddessen ermitteln die Behörden in Massachusetts gegen den Hollywood-Star, weil er dort den 18 Jahre alten Sohn eines TV-Journalisten begrapscht haben soll. Auch Londons Scotland Yard untersucht die Vorwürfe eines jungen Schauspielers, der angeblich von Spacey sexuell belästigt wurde, als dieser künstlerischer Leiter des "Old Vic Theaters" war. In beiden Fällen könnte dem “House of Cards”-Star Gefängnis drohen.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News