Khloé Kardashian: Warum sie Tristan verzeihen will

Das spricht nach den Fremdgeh-Vorwürfen noch für eine gemeinsame Zukunft

Okay, es ist offiziell: Jordyn Woods, 21, küsste Khloés Ex-Boyfriend Tristan Thompson, 28, auf den Mund! Nachdem Unternehmerin und Model Khloé Kardashian, 34, diese Aussage erstmal verdauen musste, überrascht sie jetzt mit ihrer Einstellung und will Tristan verzeihen.

Kann Khloé ihrem Tristan den Fehltritt verzeihen?

Drei Wochen sind nun vergangen, seitdem die Freundin der Kardashians, Jordyn Woods, den einmaligen Knutscher mit Khloés Ex-Boyfriend Tristan Thompson gestanden hat. Diese Aussage über ihren Ex-Freund und Vater der gemeinsamen Tochter True Thompson, elf Monate, musste Model Khloé erstmal sacken lassen. So langsam befinde sie sich allerdings in einer Phase, um Tristan diesen Fehltritt zu verzeihen - wie bitte?! Ja, richtig gelesen, die 34-Jährige will über das Vorgefallene hinwegsehen und positiv denken, so ein Insider gegenüber dem Nachrichtenportal "HollywoodLife":

Khloé hat momentan große Schmerzen, aber sie tut ihr Bestes, um eine positive Einstellung beizubehalten.

 

 

Doch das funktioniert nicht einfach so. Khloé macht es aus einem bestimmten Grund, nämlich für ihre kleine Tochter True

Sie weiß, dass True eine glückliche und gesunde Mami braucht. Das treibt sie an und gibt ihr die Kraft, glücklich zu sein. So unverzeihlich Tristans Verhalten ist, ist sie fest entschlossen, ihm zu vergeben,

so der Insider weiter. Der "Keeping up with the Kardashians"-Star könne viel verzeihen, aber zählt das auch für ihre Beziehung mit Tristan? Khloé könne zwar vergeben, aber nicht vergessen, was zu ihrem Nachteil wird, wie der Insider erklärt:

Khloé weiß, dass das Schlimmste was sie tun kann, ist, den Ärger mit sich herumzutragen. Aber sie ist eben immer noch ein Mensch und fällt in die negativen Gedanken zurück.   

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Khloé (@khloekardashian) am

Khloé will optimistisch bleiben

Die Gefühle der Unternehmerin würden sich noch immer täglich stark ändern, doch Khloé sei sich sicher, dass die romantische Zeit mit Basketballprofi Tristan wohl zu Ende ist. Erst kürzlich teilte Khloé ein optimistisches Zitat in ihrer Instagram-Story mit den Worten:

Nichts wird dich glücklich machen, bis du dich dafür entschieden hast, glücklich zu sein. Keine Person wird dich glücklich machen, wenn du nicht beschließt, glücklich zu sein. Dein Glück wird nicht zu dir kommen. Es kann nur von dir kommen

Tristan bemüht sich um die Beziehung

Auch wenn ihr Ex Tristan ordentlich Mist gebaut hat, nimmt Khloé ihn in Schutz und verteidigt ihn in den sozialen Netzwerken. Und auch er versucht den Kontakt zu dem Model aufrechtzuerhalten und die Beziehung wieder aufleben zu lassen, indem er sich viel via FaceTime bei Khloé und der kleinen True meldet.  

Nachdem kürzlich ein Fan twitterte, dass nur eine Mutter die wahren Bedürfnisse des Kindes erfülle, meldete sich Khloé schockiert zu Wort:

Danke schön! Du bist so süß. Aber er [Tristan, Anm. d. Red.] ist ein guter Vater für sie. Mein süßes und besonderes Baby True wird NIEMALS in unsere Mitte gesetzt werden, das kann ich versprechen.

Sieht also ganz danach aus, dass Khloé ihrem Tristan wieder verzeihen könne, allerdings nicht, um ihn zurückzuerobern, sondern aus Liebe zu ihrer kleinen gemeinsamen Tochter True, die eine Mutter und einen Vater an ihrer Seite braucht. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

♡ Baby True ♡

Ein Beitrag geteilt von Khloé (@khloekardashian) am

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Khloé Kardashian: Verrückter Sex-Plan!

Khloé Kardashian: Findet sie ihr Baby hässlich?