Khloé Kardashian: What?! Jetzt entschuldigt sie sich bei Jordyn Woods!

Nach öffentlichen Vorwürfen rudert der Reality-Star zurück

Wende im Fremdgeh-Skandal: Erst vor wenigen Tagen hatte sich Jordyn Woods, 21, erstmals öffentlich zu den krassen Gerüchten um eine Affäre mit Tristan Thompson, 27, geäußert. Khloé Kardashian meldete sich wenig später via Twitter zu Wort und attackierte die Ex-BFF von Kylie Jenner, 21 - nun entschuldigte sie sich für ihr Verhalten!

Fremdgeh-Drama um Jordyn Woods & Tristan Thompson

Das Kardashian-Woods-Drama hält die Fans in Atem: Vor knapp einer Woche wurde bekannt, dass Khloé Kardashians Ex-Freund, Basketball-Profi Tristan Thompson, die Mutter seiner Tochter erneut betrogen haben soll - und das ausgerechnet mit Kylie Jenners BFF Jordyn Woods. 

Jordyn unter Tränen: "Wir haben uns nur geküsst"

In Jada Pinkett Smiths Show "Red Table Talk" meldete sich die 21-Jährige dann erstmals unter Tränen selbst zu der angeblichen Affäre mit dem Sportler zu Wort und erklärte, dass es zwischen ihr und Tristan Thompson lediglich zu einem Kuss gekommen sei. Weiter erklärte sie, sie sei sich sicher, nicht der Grund für das Beziehungs-Aus von Khloé und dem 27-Jährigen zu sein.

 

 

Öffentlicher Wutausbruch

Der betrogene "KUWTK"-Star hatte dazu aber eine deutlich andere Meinung. Nur kurz nach der Show machte die 34-Jährige ihrer Wut bei Twitter Luft und erklärte:

Warum lügst du, Jordyn? Wenn du versuchst, dich zu retten, indem du an die Öffentlichkeit gehst – anstelle mich anzurufen und dich privat zu entschuldigen – könntest du immerhin ehrlich sein. Übrigens: Du bist der Grund, warum meine Familie kaputt ist.

In einem zweiten Tweet erklärte die Mutter einer Tochter, dass ihr Ex-Freund gleichermaßen schuld an der Situation sei, sie jedoch nicht öffentlich über ihn herziehen wolle, weil er der Vater ihres Kindes sei.

Khloé Kardashian gibt Tristan alleinige Schuld

Jetzt, nur wenige Stunden später, ruderte Khloé Kardashian zurück. Erneut meldete sich die Schwester von Kourtney und Kim zu Wort und rechtfertige sich für ihr Verhalten, entschuldigte sich aber auch indirekt für ihren Wutausbruch gegen Jordyn Woods:

Diese Woche war der Horror und ich weiß, dass ihr es satthabt, davon zu hören (Ich auch). Ich bin eine Achterbahn aus Emotionen und ich habe Dinge gesagt, die ich nicht hätte sagen sollen. Ehrlich, Tristan hat mich betrogen und mich gedemütigt. Aber es war nicht so ein großer Schock, wie beim ersten Mal.

Noch während der ersten Schwangerschaft der 34-Jährigen gab es erste Fremdgeh-Gerüchte rund um Tristan, doch das Paar raufte sich wieder zusammen. In einem weiteren Tweet rechtfertigte sie sich für ihren öffentlichen Angriff gegen Jordyn Woods und erklärte, dass die 21-Jährige nicht schuld an der Trennung sei, sondern der Basketballer allein:

Was für mich härter und schmerzhafter ist, ist von jemandem verletzt zu werden, der mir so nah steht. Jemand, den ich liebe und wie eine Schwester behandelt habe. Aber Jordyn sollte nicht verantwortlich für meine kaputte Familie gemacht werden. Es war Tristans Fehler.

Khloé wolle nun nach vorne schauen und sich auf ihre Familie, vor allem aber auch Töchterchen True konzentrieren. Wir dürfen gespannt sein, ob das letzte Wort im Fremdgeh-Drama wirklich schon gesprochen ist.

Kannst du verstehen, dass Khloé Kardashian so heftig reagiert hat? Nimm an unserem Voting teil!

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Jordyn Woods über Tristan-Affäre: „Er hat mich nur geküsst“ 

Kylie Jenner: Hat Travis Scott sie mit Jordyn Woods betrogen?!

Jordyn Woods bettelt Kylie Jenner an: Bitte verzeih mir!

Khloé Kardashian: Fremdgeh-Eklat! Zurück zum Ex?

Khloé Kardashian: Ihr desaströses Liebes-Leben

Kannst du verstehen, dass Khloé Kardashian so heftig reagiert hat?

%
0
%
0