Kim Kardashian: Flammen-Hölle in L.A.

Der Reality-TV-Star ist erschüttert

Waldbrand in Kalifornien: Kim Kardashian musste innerhalb von einer Stunde ihre wichtigsten Dinge packen und ihr geliebtes Zuhause zurücklassen. Das Feuer war den Berichten zufolge binnen weniger Stunden auf eine Fläche von über 70 Quadratkilometer angewachsen. (Symbolbild) Der Kardashian-West-Familie soll es glücklicherweise gut gehen, niemand von ihnen wurde verletzt. Auch Kims Schwester Kourtney war betroffen. Sie schrieb, dass sie sich entschlossen habe, ihr Haus zu verlassen und postete ein Foto ihres vollgepackten Kofferraumes.

Das muss ein riesiger Schock für Kim Kardashian, 38, gewesen sein! Die dreifache Mutter kam gerade zurück nach Hause, als sie mit Erschrecken feststellen musste, dass sich ein Waldbrand in ihrer Nachbarschaft ausbreitete. Das Feuer geriet außer Kontrolle und erreichte auch das Anwesen des Reality-TV-Sternchens. 

Kim Kardashian: "Ich hatte eine Stunde Zeit, meine Sachen zu packen"

Ihren Instagram-Followern teilte Kim mit, dass sie gerade auf dem Weg nach Hause gewesen sei, als sie aus ihrem Privatjet ein riesiges Feuer entdeckte. Die Flammen breiteten sich aufgrund des starken Windes in Kürze auf eine Fläche von über 70 Quadratkilometer aus. In dem Post schrieb die Frau von Kanye West, 41:

Betet für Calabasas. Ich bin gerade zuhause gelandet, hatte eine Stunde Zeit, meine Sachen zu packen und unser Haus zu evakuieren. 🙏 Ich bete, dass alle in Sicherheit sind.

Außerdem bedankte sie sich bei allen Ersthelfern, die ihr Leben aufs Spiel setzten, um der Gemeinde zu helfen. Calabasas ist eine Stadt im Südwesten des San Fernando Valley im US-Bundesstaat Kalifornien. Es grenzt unter anderem an Los Angeles.

 

 

Kourtney Kardashian: "Kein Calabasas heute Nacht"

Auch Schwester Kourtney Kardashian postete in ihrer Instagram-Story über den tragischen Vorfall. "Ich bete, dass alle sicher und geschützt vom Feuer sind. Kein Calabasas heute Nacht," schrieb die 39-Jährige. 

Der Schrecken muss Kim sicherlich noch tief in den Knochen stecken. Die Mami von drei Kindern scheint von dramatischen Schicksalsschlägen verfolgt zu werden. Man erinnere sich an den grausamen Überfall im Oktober 2016. Die damals 36-Jährige wurde während der Fashion Week in einer Pariser Luxusresidenz von maskierten Räubern überfallen. Die Täter erbeuteten dabei Schmuck im Wert von mehreren Millionen Euro. Kim wurde gefesselt, geknebelt und ausgeraubt"Sie werden mir in den Rücken schießen!", habe die Unternehmerin damals gedacht. 

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Brände in L.A.: Diese Stars stehen vor Schutt und Asche

Kim Kardashian & Kanye West: Baby Nummer 4!

Kim Kardashian disst ihre Schwestern: „Ihr ekelt mich an“