Kim Kardashian in Angst: Sie könnte bei dritter Geburt verbluten

Der "KUWTK"-Star denkt über eine Leihmutter nach

Jeder, der Kim Kardashian, 36, kennt, weiß, wie sehr sie unter jeder Schwangerschaft gelitten hat - umso überraschender, dass der „KUWTK“-Star über eine dritte Schwangerschaft nachdenkt. Doch eine weitere Geburt könnte schockierende Folgen haben, wie Kims Arzt in der neuen „Keeping Up With The Karadshians“-Folge warnt.

Kim möchte 3. Baby

Kim Kardashian möchte North und Saint noch ein Geschwisterchen schenken, wie sie in der gestrigen Episode von „Keeping Up With The Kardashians“ verriet.

 

 

Doch eine dritte Schwangerschaft und die anschließende Geburt können erhebliche gesundheitliche Risiken für den Reality-Star bergen, die bereits zwei sehr problematische Schwangerschaften und Geburten hinter sich hat, wie Kims Arzt erklärt.

Man kann niemals wissen, ob man das gleiche Problem hat, welches dieses Mal noch ernster sein kann,

verrät Dr. Crane seiner Patientin.

 

 

Weitere Geburt kann Leben oder Tod bedeuten

„Jedes Mal wird die Chance größer. Es gibt Situationen, in denen eine retinierte Plazenta (Anm. d. Red. wenn die Nachgeburt länger als eine Stunde nach der Entbindung des Babys im Uterus verbleibt) Leben oder Tod bedeuten kann.“

Kim zieht Leihmutter in Erwägung

Aufgrund dessen denkt Kim über eine Leihmutter nach und auch ihr Arzt befürwortet dies. So erklärt sie Schwester Kourtney:

Natürlich will ich mein eigenes Baby zur Welt bringen, aber ganz ehrlich, ich weiß nicht, ob mein Körper das ein weiteres Mal durchsteht.

Doch eine Leihmutterschaft bereitet Kim ebenfalls Sorgen: „Es gibt viele Ängste, die ich im Zusammenhang mit einer Leihmutter habe und viele offene Fragen.“

Die neuen Folgen „Keeping Up With The Kardashians“ der 12. Staffel können die deutschen Zuschauer ab 21. November um 21.55 Uhr nur auf dem Pay-TV Sender E! Entertainment anschauen.

Seht hier einen Vorschau-Clip: