Kim Kardashian: Jetzt spricht die Leihmutter!

„Alles ist gut gegangen. Sie ruht sich zu Hause aus“

Am 15. Januar erreichte uns die süße Baby-News: Kim Kardashian, 37, und Kanye West, 40, sind zum dritten Mal Eltern geworden. Für das Wunschbaby musste der Reality-Star jedoch tief in die Tasche greifen: Die Tochter kam per Leihmutterschaft auf die Welt. Jetzt äußern sich erstmals die Eltern der Leihmutter zu der Geburt.

Kim Kardashian und Kanye West sind wieder Eltern geworden

„Kayne und ich freuen uns, die Ankunft unseres gesunden, schönen Mädchens ankündigen zu können. Wir sind unserer Leihmutter unglaublich dankbar, dass sie unsere Träume mit dem größten Geschenk, das man geben kann, wahr gemacht hat“, verkündete Kim Kardashian am 15. Januar die frohe Baby-News. Aus gesundheitlichen Gründen hatte sich die Reality-Beauty dagegen entschieden ihr Baby selbst auszutragen. Grund dafür war eine sogenannte Placenta accreta. Das bedeutet, dass sich die Plazenta nach der Geburt des Babys nicht von alleine lösen kann und die Mutter extreme Blutungen bekommt.

Für das Austragen des Babys bekam die Leihmutter sage und schreibe 75.000 Dollar!

So geht es der Leihmutter nach der Geburt

Gegenüber „RadarOnline“ äußerten sich jetzt erstmals die Eltern der Leihmutter und enthüllten dramatische Momente aus dem Kreißsaal. Die Leihmutter, dessen Identität das Ehepaar unter Verschluss hält, lebt in San Diego. Die Mutter der Leihmutter bestätigte jedoch, dass die Geburt nördlich von ihrem kalifornischen Zuhause im „Cedars-Sinai Medical Center“ in Los Angeles stattfand.

Es geht ihr gut. Am Dienstag sagte sie mir, dass sie sich gut fühle,

so die Mutter. Auch der Vater der Leihmutter meldete sich zu Wort und offenbarte, dass seine Tocher keine Komplikationen während der Geburt hatte: „Alles ist gut gegangen. Jetzt ruht sie sich zu Hause aus“. Zusammen mit ihrem Mann und den gemeinsamen zwei Kindern erholt sie sich in nun in San Diego.

Kim und Kanye gemeinsam mit ihren Kids North, 4, und Saint, 2.

 

Kim und Kanye haben eine herzliche Beziehung zu der Leihmutter

Welche Frage uns aber besonders interessiert: War die Leihmutter ein Fan des Reality-Paars? „War sie vielleicht“ antwortet die Mutter zurückhaltend. Eins steht jedoch fest - der „KUWTK“-Star und der Rapper haben sich mit der Leihmutter super verstanden, sogar eine herzliche Beziehung ist in den letzten neun Monaten daraus entstanden.

Natürlich war die Geburt der Kleinen, wessen Name immer noch unbekannt bleibt, nicht gerade einfach für die Leihmutter. Das Sicherheitsaufgebot soll demnach ziemlich hoch gewesen sein im Krankenhaus. Kim und Kanye waren natürlich bei der Geburt dabei.

Doch von nun an wollen die Familien getrennte Wege gehen ...

http://Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!