Kim Kardashian & Kanye West: Offizielles Ehe-Aus!

Der Reality-Star hat die Scheidung eingereicht

Kim Kardashian, 40, und Kanye West, 43, lassen sich endgültig scheiden. Vor allem der Rapper hat mit der Scheidung schwer zu kämpfen, wie ein Insider nun verrät. 

Kim Kardashian & Kanye West: Alles aus!

Sie stehen vor den Scherben ihrer Liebe: Nach fast sieben Jahren Ehe ist zwischen Kim Kardashian und Kanye West alles aus und vorbei! Der US-Reality-Star hat die Scheidung eingereicht. Der Antrag sei am Freitag beim Superior Court in Los Angeles eingegangen, teilte eine Mitarbeiterin des Gerichts der "Deutschen Presse-Agentur" mit.

Kardashians Sprecherin, Christy Welder, bestätigte der US-Zeitung "USA Today", dass der Scheidungsantrag gestellt worden sei. Das Sprecherteam von West reagierte zunächst nicht auf Anfragen. Auch in den sozialen Medien der vierfachen Eltern herrschte Funkstille. Das letzte gemeinsame Foto teilte Kim im November 2020. 

 

 

Kardashian-Scheidung: Es geht um 2 Milliarden Dollar

Ihre Scheidungsanwältin ist keine Geringere als Laura Wasser, wie das US-Portal "TMZ" berichtet. Die Juristin trägt in Hollywood den Spitznamen "Pitbull", weil sie bei Promi-Scheidungen knallhart verhandelt. Schon als sich Kim 2011 von Ex-Mann Kris Humphries trennte, verließ sie sich auf Laura Wasser. Laut dem Promiportal will Kim sich das Sorgerecht für die vier Kinder North, 7, Saint, 5, Chicago, 3, und Psalm, 1, mit West teilen. Kanye sei damit einverstanden.

Laut "Forbes" sollen Kim und Kanye, wie so viele andere Prominente auch, zu Beginn ihrer Ehe einen Vertrag unterzeichnet haben, der die Aufteilung ihres gemeinsamen Vermögens von mittlerweile 2,1 Milliarden Dollar regelt.

Mehr zu Kim Kardashian & Kanye West: 

 

So hart ist die Scheidung für Kanye West

Zwar soll die offizielle Scheidung einvernehmlich mit Ehepartner Kanye West beschlossen worden sein, "aber einvernehmlich bedeutet nicht freudig oder ideal". Das sagte nun ein Insider dem US-amerikanischen "People"-Magazin.

Es bedeutet nur, dass sie erwachsen mit der ganzen Sache umgehen.

West habe zwar gewusst, "dass es kommen würde", einfacher würde es dies aber nicht machen.

Es ist ein düsterer Tag für ihn. Es ist hart für ihn, und er ist nicht glücklich, aber er hat sich mit der Realität abgefunden, 

sagte die Quelle. Der Rapper gehe seinen Schilderungen zufolge zur Seelsorge und konsultiere Berater, die ihm "durch diese Situation helfen" würden.