Kim Kardashian & Kanye West: Zoff um Baby Nr. 4!

Jetzt flippt der KUWTK-Star völlig aus

Kim Kardashian, 38, und Kanye West, 41, bekommen bald ihr viertes Kind. Vor der Geburt gibt es aber noch so einiges zu klären. Stress ist da natürlich vorprogrammiert.

Riesen-Zoff um die Geburt von Baby West

Das Ehepaar streitet sich wegen Baby Nr. 4, das bald von einer Leihmutter zur Welt gebracht wird. Wenn es darum geht, wie die Geburt ablaufen soll, sind die Beiden sich komplett uneinig.

Kim sagte, ihre ganze Familie sollte im Kreißsaal sein,

verrät ein Insider gegenüber der "Life & Style" . Der Reality-TV-Star möchte, dass ihre Mutter Kris Jenner sowie ihre Geschwister anwesend sind. Doch ihr Gatte hatte dies wohl falsch verstanden, denn er lud direkt Kims ehemaligen Stiefvater Caitlyn Jenner und dessen Partnerin Sophia Hutchins ein. Auch wenn Kanye es wohl nur gut meinte, hatte er dabei vergessen, dass die Kardashians seit einigen Jahren eine angeknackste Beziehung zu dem ehemaligen Leichtathletik-Star haben.

Kim flippte aus!,

plauderte die Quelle aus. Irgendwie verständlich oder?

Soll so das vierte Kind heißen?

Dass Kim und Kanye eine Vorliebe für außergewöhnliche Namen haben, ist kein Geheimnis. Ihre erste Tochter, North West, 5, wurde nach einer Himmelsrichtung benannt. Der Name von "Noris" kleinem Bruder, Saint West, 3, bedeutet so viel wie "heiliger Westen" und soll vermutlich Kanyes und Kims starke Verbindung zum christlichen Glauben darstellen. Die Dritte im Bunde ist Chicago West, 1, die nach der Stadt benannt wurde, in der ihr Daddy aufgewachsen ist. Doch wie wird Baby Nummer 4 heißen?

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am

Laut der "Life & Style" will der Rapper seinen Sohn "King" nennen. Doch die Schwarzhaarige findet diesen Vorschlag wohl total albern. Der Reality-TV-Star würde den Kleinen lieber "Miracle" (Wunder) nennen, weil das Kind ihr letzter eingefrorener Embryo war …

 

Kanye kann einfach nicht ohne Musik!

Der Wunsch des Musikers ist es, eine seiner neuen Sonntagsmessen mit spiritueller Musik abzuhalten. Er würde wohl auch darauf bestehen, dass diese Musik gespielt wird, während die Leihmutter in den Wehen liegt. Doch Kim sei wohl "absolut dagegen".

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am

Kürzlich verriet die Dreifach-Mama, dass ihr Mann sich weigern würde, seine Medikamente gegen seine Bipolarität zu nehmen, weil diese ihn angeblich zu einem anderen Menschen machen würden ...

Diese Artikel könnten dir auch gefallen: 

Kim Kardashian & Kayne West: Stress vor der Geburt

Kim Kardashian: Sie schmeißt alles hin!

Wie soll Baby West heißen?

%
0
%
0
%
0