Klare Ansage! Sylvie Meis setzt sich gegen "Skin Shaming" zur Wehr

Die Moderatorin erklärt in Instagram-Posting, warum sie so einen dunklen Teint hat

Sylvie Meis möchte nicht länger für ihren dunklen Teint kritisiert werden.  Immer wieder muss sich die Moderatorin böse Kommentare zu ihrer dunklen Hautfarbe gefallen lassen.  Von der Sonne geküsst: Sylvie Meis am Strand 

Sexy Kurven, gestählter Body, charmantes Lächeln - Sylvie Meis, 37, wird für ihr gutes Aussehen oft mit Komplimenten überhäuft. Doch es gibt auch fiese Kommentare, die sich die "Let's Dance"-Moderatorin gefallen lassen muss. Grund: Auf einige Fans und Medienvertreter wirkt die Blondine, besonders im Sommer, viel zu gebräunt. Jetzt schießt das "Hunkemöller"-Model auf Instagram zurück.

Sylvie Meis reagiert auf "Skin Shaming"

Für das Unterwäsche-Label "Hunkemöller" steht sie regelmäßig in knappen Bikinis und knappen Dessous vor der Kamera. Dabei kommen nicht nur die Traumkurven der Ex von Fußballer Rafael van der Vaart, 33, -zum Vorschein, sondern auch ihre knackige Bräune. Doch Sylvies dunkler Teint ist, anders als die meisten annehmen, nicht (allein) extremem Sonnenbaden geschuldet.

Denn, was viele Fans vielleicht gar nicht wissen ist: Die 37-Jährige hat indonesische Wurzeln! Das verriet Sylvie Meis jetzt selbst in einem Instagram-Posting und machte ihrem Ärger über böse Kommentare Luft:

Vor ein paar Wochen durfte ich das schöne Indonesien bereisen. Ich bin stolz darauf, ein Kind unterschiedlicher Abstammung zu sein (Vater indonesisch und holländisch). Ich wollte schon immer mal das Heimatland meines Großvaters besuchen. Ich bin stolz auf den asiatischen Teil in mir, sehe ihn in meinen Zügen, meiner Körpergröße und natürlich der Farbe meiner Haut. 

"Enttäuscht und verletzt"

Sylvie stellt klar: "Ich bin enttäuscht und verletzt von einigen Artikeln über meine Hautfarbe, mit der ich ja geboren wurde." Sie wolle sich gegen diese Form des "Skin Shamings" stark machen, schreibt das Model weiter.

 

 

 

Ob die Kritik an ihrer Brutzel-Bräune damit endlich versiegt? Es bleibt abzuwarten. Derzeit dürfte sich die "Let's Dance"-Moderatorin sowieso vor allem auf eines konzentrieren: die A-Liga der Promis, mit denen sie sich gerade am Rande der Oscar-Verleihung umgibt - wie OK! exklusiv berichtete.

Seht hier ein Video zum Thema: