Klitschko, Tyson & Co. trauern um Box-Legende Muhammad Ali

Der mit 74 verstorbene Box-Weltmeister war für viele ein Idol

Lionel Richie betrauert den Tod von Muhammad Ali. Box-Legende Muhammad Ali ist im Alter von 74 Jahren verstorben. Der Box-Weltmeister war für viele ein Idol. Sein bedeutender Gegner George Foreman zollt Ali wie viele Stars Tribut.

Vor wenigen Stunden wurde offiziell bekannt, dass die Boxlegende Muhammad Ali im Alter von 74 Jahren verstorben ist. Der berühmte Sportler hatte schon seit einigen Jahren unter der unheilbaren Krankheit Parkinson zu leiden. Muhammad Ali war für viele ein Idol, auch für die Stars, die ihm nun via Social Media Tribut zollen und ihre Trauer ausdrücken.

Bereits am Donnerstag, 2. Juni, war Muhammad Ali in ein Krankenhaus in Scottsdale eingeliefert worden, nachdem er über Atemprobleme klagte. Sein Zustand verschlechterte sich daraufhin rapide und Ali, GOAT, („Greatest of all time“ zu dt. „Der Größte aller Zeiten“) starb am späten Freitagabend.

Trauerbekundungen zu Muhammad Alis Tod via Social Media

Zahlreiche Stars trauern um die Legende und zeigen auf Twitter, Facebook, Instagram und Co. ihre Anteilnahme. Denn auch für viele von ihnen war Muhammad Ali ein Idol, sowohl sportlich, als auch hinsichtlich seines Einsatzes für Menschenrechte.

Besonders Wladimir Klitschko, der selbst ein großer Boxer ist, hat immer zu Muhammad Ali aufgesehen und zollt ihm auch jetzt Tribut:

Ruhe in Frieden, GOAT. Ein Mann von Charakter, Glaube, Würde und Professionalität. Du wirst uns  weiter inspirieren, diese Welt zu einem besseren Ort zu machen,

 schreibt Wladimir Klitschko auf Instagram zu einem Foto, dass ihn zusammen mit Muhammad Ali zeigt.

 

RIP to the GOAT. A man of character, faith, dignity and professionalism. You'll continue to inspire us to make this world a better place. #ali

Ein von Wladimir Klitschko (@klitschko_official) gepostetes Foto am

George Foreman, gegen den Muhammad Ali in seinem bedeutendsten Kampf („Rumble in the jungle“) siegte, twittert ununterbrochen im Gedenken an seinen geschätzten Gegner. „Ralph Ali, Frazier & Foreman wir waren eine Person. Ein Teil von mir ist fort, ‚der großartigste Teil‘ Muhammad Ali“, twittert Foreman und sagt, die Welt habe ein Geschenk verloren.

Muhammad Ali war ein Vorbild für Andreas Bourani 

Auch Andreas Bourani findet auf Facebook Worte für den verstorbenen Champion:

Muhammad Ali war einer der Menschen die ich gerne gekannt hätte. Er war ein Pionier im Kampf für Gleichberechtigung. Ein Vorbild mit seiner mentalen Kraft, seinem unbändigen Willen nie aufzugeben und immer wieder aufzustehen. Er liebte die Fantasie und sah die Dinge nüchtern aber intensiv. Für mich Entertainer und Inspiration. Seine Leistung war erstaunlich. Er ruhe in Frieden. - "Wenn mein Kopf es sich ausdenken kann, wenn mein Herz daran glauben kann - dann kann ich es auch erreichen." - Muhammad Ali (1942-2016)

Caitlyn Jenner, die 1976 selbst die olympische Goldmedaille im Zehnkampf gewann traf die Legende persönlich. Nun twittert sie: „Ali, du warst immer großzügig, wenn ich dich getroffen habe. Danke für alles was du für so viele getan hast. Deine Erinnerung wird ewig leben.“

Lionel Richie über Muhammad Ali: "Du wirst immer mein Held sein"

David Hasselhoff schreibt ebenfalls auf Twitter: „Ich hatte die Ehre, Muhammad Ali zu kennen. Er sagte ‚Hey Knight Rider, du bist hübsch, aber nicht so hübsch wie ich‘ Ein trauriger Tag der Größte ist gestorben“.

Du wirst immer mein Held sein,

schreibt Lionel Richie zu einem Foto der beiden.

Mike Tyson nimmt mit folgenden Worten Abschied von Muhammad Ali: „Gott hat seinen Champion zu sich geholt“.

Auch Jennifer Lopez findet Worte, um dem großen Muhammad Ali Tribut zu zollen. „Liege hier nach meiner Show in Vegas und denke an den GOAT Muhammad Ali und denke daran, wie sehr er mich und so viele andere inspiriert hat, großartig sein zu wollen.“

 

Themen