Kobe Bryant (†41): Ehefrau Vanessa bricht ihr Schweigen

"Ich wünschte, sie wären für immer hier bei uns"

Es ist die absolute Horrorvorstellung jeder Mutter und Ehefrau: Von einer Sekunde auf die nächste verliert Vanessa Bryant, 37, ihren Ehemann Kobe (†41) und ihre 13-jährige Tochter Gianna. Vier Tage nach dem tragischen Unfall bricht die Witwe ihr Schweigen.

Einblick in das Leben der Bryants: Vanessa gibt ihr "Instagram"-Profil preis

Der Tod von Kobe Bryant und seiner Tochter Gianna erschütterte die ganze Welt. Ob Basketball-Fan oder nicht: Die NBA-Legende war seit den späten 90er Jahren weltweit bekannt. Vor allem in den USA wurde der sympathische Sportler für seine inspirierende Art gefeiert. Während selbst Talkmaster wie Ellen DeGeneres, Jimmy Fallon und Jimmy Kimmel in ihren Shows am Montag (27. Januar) in Tränen ausbrechen, kann sich niemand vorstellen, wie schrecklich der Schmerz für die Familie und Freunde des Athleten sein muss.

Zahlreiche US-Promis boten Vanessa Bryant ihre Unterstützung an. Vier Tage nach dem Helikopter-Crash, der Kobe und der 13-jährigen Gianna das Leben kostete, meldet sich die Witwe auf ihrem "Instagram"-Account zu Wort.

Zunächst wechselte die 37-Jährige ihr Profilbild zu einem Foto von Kobe und Gianna. Anschließend stellte sie ihren Account von 'privat' auf 'öffentlich' und gab der Welt einen Einblick in das sonst so glückliche Familienleben der Bryants. Auf dem Profil der vierfachen Mutter häufen sich Bilder der Bryants. Ob Date-Nights mit Kobe oder stolze Aufnahmen ihrer hübschen Töchter Natalia, Gianna, Bianka und Capri - Vanessas Leben glich einem Bilderbuch

Vanessa Bryant und ihre drei Töchter sind "am Boden zerstört"

Seit heute (30. Januar) befindet sich das erste offizielle Statement von Vanessa auf ihrem Profil, in dem sie sich zunächst für die überwältigende Liebe bedankte, die sie und ihre Mädchen seit der Tragödie erhalten haben. "Danke für all eure Gebete. Wir brauchen sie definitiv." 

Wir sind wegen des plötzlichen Verlusts meines bewundernswerten Ehemann Kobe - der unglaubliche Vater unserer Kinder; und meiner wunderschönen, süßen Gianna - eine liebevolle, fürsorgliche, und wundervolle Tochter und unglaubliche Schwester für Natalia, Bianka und Capri völlig am Boden zerstört,

so die gebürtige Kalifornierin, die zwanzig Jahre lang die Frau an Kobes Seite gewesen ist. Ihre Gedanken seien auch den Familien der sieben weiteren Todesopfer gewidmet, die am Sonntag (26. Januar) einen schweren Verlust erlebten. Der Schmerz sei unbeschreiblich, doch es gebe einen Gedanken, der Vanessa beruhige: Kobe und Gianna haben bis zur letzten Sekunde gewusst, dass sie "zutiefst geliebt" wurden. Sie seien ein Segen für jeden gewesen, der sie in seinem Leben haben durfte. Ein Leben ohne die Zwei scheint der Vierfach-Mami unvorstellbar. Aber sie müsse weitermachen und wolle sich von ihren viel zu früh verstorbenen Lieblingen inspirieren lassen.

Ich wünschte nur, ich könnte sie umarmen, sie küssen und sie segnen - sie hier bei uns zu haben, für immer.

Für den kommenden Lebensabschnitt wünsche sich Vanessa für sich und ihre drei Töchter die benötigte Privatsphäre. Zuletzt berichtete das "People"-Magazin von einem Insider, der die Trauerstunden im Hause Bryants beschrieben haben soll. Demnach könne die Witwe keinen Satz beenden, ohne in Tränen auszubrechen. "Sie arbeitet hart daran, sich für die Mädchen zusammenzureißen. Sie muss jetzt die Starke sein," so die Quelle.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

My girls and I want to thank the millions of people who’ve shown support and love during this horrific time. Thank you for all the prayers. We definitely need them. We are completely devastated by the sudden loss of my adoring husband, Kobe — the amazing father of our children; and my beautiful, sweet Gianna — a loving, thoughtful, and wonderful daughter, and amazing sister to Natalia, Bianka, and Capri. We are also devastated for the families who lost their loved ones on Sunday, and we share in their grief intimately. There aren’t enough words to describe our pain right now. I take comfort in knowing that Kobe and Gigi both knew that they were so deeply loved. We were so incredibly blessed to have them in our lives. I wish they were here with us forever. They were our beautiful blessings taken from us too soon. I’m not sure what our lives hold beyond today, and it’s impossible to imagine life without them. But we wake up each day, trying to keep pushing because Kobe, and our baby girl, Gigi, are shining on us to light the way. Our love for them is endless — and that’s to say, immeasurable. I just wish I could hug them, kiss them and bless them. Have them here with us, forever. Thank you for sharing your joy, your grief and your support with us. We ask that you grant us the respect and privacy we will need to navigate this new reality. To honor our Team Mamba family, the Mamba Sports Foundation has set up the MambaOnThree Fund to help support the other families affected by this tragedy. To donate, please go to MambaOnThree.org. To further Kobe and Gianna’s legacy in youth sports, please visit MambaSportsFoundation.org. Thank you so much for lifting us up in your prayers, and for loving Kobe, Gigi, Natalia, Bianka, Capri and me. #Mamba #Mambacita #GirlsDad #DaddysGirls #Family ❤️

Ein Beitrag geteilt von Vanessa Bryant 🦋 (@vanessabryant) am

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Kobe Bryant: Herzzerreißende Abmachung mit Ehefrau Vanessa

Kobe Bryant (†41): Das passierte in den letzten Minuten vor seinem Tod

Themen