Kobe Bryant (†41): Seine Tochter (†13) saß ebenfalls im Todes-Helikopter

Neue erschütternde Details zum Tod der Basketball-Legende

Nachdem am späten Sonntagabend die traurige Neuigkeit vom Tod der Basketball-Legende Kobe Bryant (†41) publik wurde, sind mittlerweile neue erschütternde Details bekannt: Unter den neun Todesopfern ist auch seine erst 13-jährige Tochter Gianna …

Kobe Bryant und Tochter Gianna sterben bei tragischem Helikopter-Absturz

Kurz vor Mitternacht am Sonntag, 26. Januar, wurde von L.A. Country Sheriff Alex Villanueva eine spontane Pressekonferenz einberufen, in der erste Details zum Tod von Kobe Bryant bestätigt worden sind. Demnach sei der Hubschrauber, in dem sich der 41-Jährige zusammen mit seiner Tochter Gianna (†13) und sieben weiteren Passagieren befand, bei nebligem Wetter in den Bergen bei Calabasas abgestürzt. Unmittelbar danach sei die Maschine in Flammen aufgegangen. Alle neun Personen an Board seien bei dem Absturz ums Leben gekommen.

 

 

Laut "Los Angeles Country Sheriff's Department" ging der erste Notruf um 10:01 Uhr Ortszeit (19:01 Uhr deutscher Zeit) ein. Wie "CNN" berichtet, war Bryant mit seiner Tochter auf dem Weg zu seiner "Mamba" Sport-Akademie, wo die 13-Jährige zu einem Basketballspiel in Thousand Oaks erwartet wurde. Leider sollten die beiden ihr Ziel nie erreichen.

 

 

Abschied von einer Legende

Kobe Bryant war einer der größten Basketballer aller Zeiten. Während seiner aktiven Karriere als Profi (1996 bis 2016) gewann er mit seinem Team, den LA Lakers, fünf NBA-Titel und holte sogar zweimal Olympia-Gold im Jahr 2008 und 2012. Mit 33.643 Punkten ist er viertbester Werfer der NBA-Geschichte und wurde erst am Tag vor seinem Tod von LeBron James übertroffen.

Via Twitter hatte Bryant James noch gratuliert:

Du bringst das Spiel immer weiter nach vorn. Großen Respekt, Bruder.

 

 

Die Anteilnahme am tragischen Tod der Basketball-Legende war groß. Vor dem NBA-Spiel der Houston Rockets gegen die Denver Nuggets wurde eine Schweigeminute eingehalten. Beim Spiel der Toronto Raptors gegen die San Antonio Spurs wurde die 24-Sekunden-Uhr von beiden Teams zu Spielbeginn zweimal runterlaufen gelassen, um dem 41-Jährigen zu gedenken.

 

 

Auch die diesjährige Grammy-Verleihung im Staples Center in Los Angeles wurde von den traurigen Ereignissen überschattet. Es handelt sich dabei um die gleiche Halle, in der die Heimspiele Bryants einstiger Mannschaft ausgetragen werden. Unter anderem widmete die Sängerin Lizzo ihren Auftritt dem Verstorbenen und auch Alicia Keys zeigte sich tief betroffen:

Los Angeles, Amerika und die ganze weite Welt hat einen Helden verloren. Wir stehen hier mit gebrochenem Herzen in dem Haus, das Kobe Bryant gebaut hat.

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Rest in Peace: Diese Stars starben 2020

Diese Stars starben 2019: Rest in Peace

Themen