Kourtney Kardashian: Sauer auf Schwester Kim

Die Vormundschaft für Baby True sorgt für Zoff

Kourtney gefällt es gar nicht, dass Kim die Vormundschaft für das Töchterchen ihrer Schwester Khloé erhielt.  Khloés Entscheidung könnte für mächtig Zickenkrieg zwischen Kim und Kourtney sorgen.  Normalerweise gehen die Kardashian-Jenner-Schwestern mit ihrer Familie durch dick und dünn. 

Khloé Kardashian, 34, offenbarte in der familieneigenen Reality-TV-Show, wer die Vormundschaft für ihre Tochter True übernehmen soll - und diese Entscheidung sorgt für ordentlich dicke Luft zwischen den Schwestern ...

Khloé bestimmt Kim als Vormund

Erst im April brachte Khloé Kardashian ihr Töchterchen True zur Welt. Und wie viele Eltern überlegte sich Khloé, wer die Vormundschaft für ihre Kleine übernehmen soll, falls ihr oder ihrem Freund Tristan Thompson, 27, etwas zustößt. Diese Entscheidung kam nicht bei allen gut an - wie der Trailer für die kommende Folge von "Keeping Up With the Kardashians" offenbarte.

In dem Teaser erklärt Khloé, die damals noch schwanger war, dass ihre Schwester Kim die Vormundschaft für True bekommen soll. Über dieser Entscheidung ist Geschwisterchen Kourtney offenbar ziemlich enttäuscht, denn sie hätte wohl gerne die verantwortungsvolle Rolle übernommen. 

Weißt du was? Du musst es mir nicht erklären. Ich habe drei Kinder und ich habe auch selbst genug zu tun,

reagiert sie etwas schnippisch. Au weia, da ist wohl jemand ziemlich eifersüchtig auf Kim! 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Thank you God for making me their mommy.

Ein Beitrag geteilt von Kourtney Kardashian (@kourtneykardash) am

Kourtney wettert gegen ihre Schwester

Und so richtig zieht Koutneys Aussage nicht, sie habe mit ihren Kindern genug zu tun. Zwar hat sie mit ihren Kindern von Ex-Freund Scott Disick, 35, Mason, Penelope und Reign bestimmt viel um die Ohren, aber das geht Kim wohl nicht anders. Denn schließlich hat auch sie drei Kinder und erwartet jetzt nach North, Saint und der kleinen Chicago per Leihmutterschaft sogar ihren vierten Sprössling!

Doch Khloé scheint die Entscheidung bewusst getroffen zu haben: Kims Erziehungsstil sage ihr mehr zu. Autsch - eine ziemliche Klatsche für Kourtney. Das will diese nicht so einfach auf sich sitzen lassen und kontert: 

Ich meine, ich bin ein bisschen enttäuscht, dass ich nicht der Vormund bin, aber ehrlich gesagt, du weißt nicht, was dein Erziehungsstil ist, solange du keine Kinder hast.

Gegen Kim will sich Kourtney noch nicht geschlagen geben. Sie glaube, dass Khloé noch merken werde, dass sie beide als Mütter mehr Gemeinsamkeiten haben als gedacht. "Khloe entscheidet sich also vielleicht doch noch für mich", gibt Kourtney die Hoffnung nicht auf. 

Inzwischen ist die kleine True schon rund fünf Monate alt. Wer weiß, ob Kourtney ihre Meinung irgendwann noch ändert ...

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Family Over Everything! #OurCalvins

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Kim Kardashian & Kanye West: Führen sie eine offene Ehe?

Kourtney Kardashian: Ihr Neuer ist 19 Jahre jünger!

Kim Kardashian: „Sie sieht Kanye jetzt als ihren Baby-Macher an“