Kristina Yantsen: Verdächtiger Beziehungsstatus bei Facebook

Ist die „Bachelor“-Kandidatin längst wieder Single?

Die Gerüchteküche brodelt. Ist die Beziehung zwischen Kristina Yantsen, 25, und Daniel Völz, 33, etwa schon am Ende? Oder war von Anfang an alles nur Fake? Nun gibt es neue Hinweise, die wieder Öl ins Feuer gießen.

Bei Facebook ist Kristina Yantsen Single

Ist alles aus zwischen Kristina Yantsen und Daniel Völz? Das private Facebook-Profil der „Bachelor“-Kandidatin schürt zumindest neue Zweifel. Als Beziehungsstatus gibt die 25-Jährige dort weiterhin „Single“ an. Ist die Liaison mit dem Immobilienmakler etwa nur Fake? Sucht die gebürtige Russin weiter nach der großen Liebe?

Jetzt hat Kristina Yantsen Stellung zu den Gerüchten genommen. Gegenüber „Bild“ erklärte die „Bachelor“-Beauty:

Ich habe das Profil lange nicht mehr genutzt und habe es nun vor Kurzem wieder reaktiviert, um Musik zu hören!

Aha! Dass Kristina Yansten ihren Beziehungsstatus noch nicht geändert hat, sei lediglich ein Versehen gewesen. 

Beim Anmelden habe ich außer Acht gelassen, dass mein Status dort noch auf 'Single' eingestellt ist. Aber danke für den Hinweis, das werde ich schnell ändern. Denn Daniel und ich sind immer noch zusammen!

Daniel Völz postet Nichts mehr von Kristina Yantsen

Aber noch etwas macht stutzig: Seit dem 13. März hat der „Bachelor“ kein gemeinsames Foto mit seiner Freundin mehr bei Instagram veröffentlicht. Vor wenigen Tagen brodelte die Gerüchteküche, dass der 33-Jährige einen Liebesurlaub mit „Love Island“-Star Chethrin Schulze gemacht haben soll. Das würde zumindest das distanzierte Verhalten der beiden „Bachelor“-Kandidaten erklären.  

Aktuell ist Daniel Völz außerdem wieder in den Staaten – und zwar ohne Kristina Yantsen. Die Brünette war dagegen auf Besuch bei ihren Eltern. Vielleicht findet die viel beschäftige 25-Jährige ja bald die Zeit, ihren Beziehungsstatus bei Facebook zu überarbeiten. Dass würden zumindest einigen Skeptikern den Wind aus den Segeln nehmen.

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei! 

 

Artikel enthält Affiliate-Links