"KUWTK": Jetzt spricht Kendall Jenner über die Pepsi-Werbung

Auch Kim Kardashian verrät, wie schlecht es ihr wirklich ging

Kendall Jenner, 21, hatte in den letzten Monaten mit viel Ärger zu kämpfen, Auslöser dafür war ein Werbedeal mit Pepsi, denn der Spot kam bei den Zuschauern gar nicht gut an.

Es war die Skandalwerbung des Jahres: Kendall Jenner löst mit einer Dose Pepsi eine Demonstration auf. Nach kürzester Zeit wurde der Spot wieder gelöscht und der Kardashian-Spross? Der schwieg lange, bei "Keeping up with the Kardashians" wird jetzt erst mal gezeigt, wie es der 21-Jährigen wirklich ging, als sie für den kurzen Film einen riesigen Shitstorm kassierte.

SO schlecht ging es Kendall Jenner

In einem kurzen Teaser der Show "KUWTK" sieht man jetzt, wie schlecht es Kendall ging, sie wendet sich an ihre große Schwester Kim Kardashian und gesteht: "Es fühlt sich an, als wäre mein Leben vorbei!Wer meint, dass die Ehefrau von Kanye West ihrem kleinen Liebling Honig um den Mund schmiert, der irrt sich. Kim macht klar: "Du hast einen Fehler gemacht." 

Kim Kardashian "Ich sehe sie weinend zu Hause"

Bereits vor rund einem Monat sprach Kim Kardashian über den Werbespot und die Gefühle ihrer kleinen Schwester. Dem "Hollywood Reporter" gegenüber berichtet sie: "Ihr seht sie und diesen Clip in den Medien, während ich sie weinend zu Hause sehe." Seit dem fraglichen Pepsi-Clip sind beinahe fünf Monate vergangen, von dem Schock dürfte sich die 21-Jährige also langsam erholt haben. Mittlerweile macht das Model auch positive Schlagzeilen, zum Beispiel kann sie mit ihren Kampagnen für La Perla punkten.

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!