Kylie Jenner: Gefängnis-Drama

Sitzt sie vielleicht bald hinter Gittern?

Das könnte böse enden! Kylie Jenner, 22, soll ihr Vermögen gefälscht haben. Somit ist sie auch nicht die jüngste Selfmade-Milliardärin. Nun droht ihr sogar eine Gefängnisstrafe.

 

Kylie Jenner: Alles fake!

Das "Forbes"-Magazin ernannte das Küken des Kardashian-Jenner-Clans letztes Jahr zur jüngste Selfmade-Milliardärin der Welt. Doch nun entzogen sie ihr den Titel plötzlich wieder: Das Blatt will herausgefunden haben, dass Kylie sie belogen hat und in Wahrheit noch keine Milliardärin ist.

 

 

 

Als die 22-Jährige letztes Jahr den Großteil ihrer Firma "Kylie Cosmetics" and den Konzern "Coty" verkaufte, ergab sich für "Forbes" die Möglichkeit, Kylies Finanzen zu checken, wie die US-"InTouch" berichtet. Schnell fiel den Journalisten offenbar auf, dass hier etwas nicht richtig ist: Die Zahlen stimmten angeblich nicht mit denen überein, die die Schwester von Kim Kardashian ihnen damals vorlegte. "Kylie Cosmetics" soll deutlich weniger Umsatz gemacht haben, als sie damals angab. Außerdem soll sie auch Steuererklärungen gefälscht haben. "Forbes" schrieb in der Enthüllungsstory:

[Das] zeigt, wie verzweifelt einige der Ultra-Reichen versuchen, noch reicher zu wirken.

Mehr zu Kylie Jenner:

 

 

Kylie Jenner: Die Behauptungen sind falsch!

Kylie schoss allerdings schnell zurück und dementierte die krassen Vorwürfe auf Twitter:

 

 

Sie stellte klar, sie hätte "absolut niemals um irgendeinen Titel gebeten oder versucht, sich einen solchen zu erlügen". Mittlerweile geht sie mit einem Anwalt gegen die Vorwürfe vor.

Ihr droht eine Haftstrafe!

Sollte sich allerdings doch herausstellen, dass "Forbes" Recht hat, könnte Kylie sogar im Gefängnis landen. Dann hätte sie mit "Kylie Cosmetics" nämlich Wertpapier- und Investitionsbetrug begangen und müsste mit bis zu fünf Jahren Haft rechnen! 

Was denkst du? Ist Kylie Jenner schuldig? Stimme bei unserem Voting ab!

Glaubst du, dass Kylie Jenner schuldig ist?

%
0
%
0
Themen