Kylie Minogue bald 50: "Ich bin Single, aber nicht einsam"

Vor rund einem Jahr zerbrach die Beziehung mit ihrem Verlobten Joshua Sasse

Kylie Minogue und Joshua Sasse hatten ihre Hochzeit fest geplant.  Kylie äußerte sich nun zur Trennung und wie es ihr heute geht. 

Kylie Minogue, 49, hat ihrem Verlobten, dem 19 Jahre jüngeren Schauspieler Joshua Sasse, 30, vor rund einem Jahr den Laufpass gegeben. Angeblich weil Sasse eine Affäre hatte ... Nun spricht die Pop-Sängerin darüber, wie es ihr nach dem Fremdgeh-Schock und einem Nervenzusammenbruch wirklich geht. 

"Sie ist völlig am Boden zerstört"

Verlobung gelöst, Hochzeit geplatzt ... Kylie Minogue hatte sich im Februar 2017 völlig überraschend von Joshua Sasse getrennt. Wie "The Sun" berichtete, aus gutem Grund: Angeblich sei der britische Beau seiner Schauspiel-Kollegin Marta Milans, 34, beim gemeinsamen Dreh zum TV-Drama "No Tomorrow" zu nahe gekommen.

Kylie habe ihn daraufhin hochkant aus der gemeinsamen Londoner Wohnung geworfen, hieß es damals weiter. "Sie ist völlig am Boden zerstört, hat großen Liebeskummer. Sie dachte wirklich, er ist der Richtige. Aber sie kann ihm nicht mehr vertrauen", zitiert die britische Zeitung eine Quelle der australischen Sängerin. 

Embed from Getty Images

Kylie Minogue und ihr Ex-Verlobter Joshua Sasse

Kylie Minogue äußerte sich zur Trennung

Zu den Affären-Gerüchten schwieg sich Kylie Minogue in einem Instagram-Statement zwar aus, dennoch wollte sie die Trennungs-Schlagzeilen nicht unkommentiert lassen. In einem emotionalen Posting bedankt sich der Neu-Single bei seinen Fans.

"#Lovers, danke für eure Liebe und Unterstützung in diesem neuen Kapitel meines Lebens. Danke für eure Liebe und euer Verständnis angesichts der Tatsache, dass Josh und ich uns entschieden haben, getrennte Wege zu gehen."

"Wir wünschen uns gegenseitig nur das Beste"

Statt schmutziger Wäsche zu waschen zeigte Kylie wahre Größe und ließ ihre Fans weiter wissen:

Wir wünschen uns gegenseitig nur das Beste während wir uns an neue Horizonte wagen. 

Mit dem Versuch optimistisch zu bleiben, versah die Sängerin ihren Post mit dem Hashtag: "#DieSonnegehtimmerauf"

Kurz vor der Trennung hatte Kylie Minogue im Gespräch mit dem "You"-Magazin davon geschwärmt, wie es für sie werden würde, nach der Hochzeit Joshuas Namen anzunehmen. "Sasse ist ein toller Name. Kylie Sasse klingt toll."

Kylie spricht ein Jahr nach der Trennung über ihre Gefühle: "Ich bin Single, aber nicht einsam"

Mittlerweile ist Zeit ins Land gegangen. Nach einem Nervenzusammenbruch und gut zwei Monate vor ihrem 50. Geburtstag bricht Kylie im Interview mit dem "Stellar"-Magazin ihr Schweigen über ihre Gefühlslage:

Ich sitze nicht zuhause und weine. Ich bin Single, aber ich bin nicht einsam. Ich habe eigentlich nie gedacht, dass ich heiraten würde. Dann habe ich einen Schlenker gemacht.

Embed from Getty Images

Kylie resümiert: "Weiß nicht, ob Heiraten wirklich das Richtige für mich ist"

Hinterher ist man immer schlauer - das gilt offenbar auch für die "Where the Wild Roses Grow"-Sängerin. Denn vom Verloben selbst hält die australische Pop-Ikone eigentlich gar nicht so viel, wie sie nun verlauten lässt:

Das tun Leute eben, sie verloben sich. Vielleicht lag ich damit eben falsch. Ich weiß nicht, ob Heiraten wirklich das Richtige für mich ist. Am Anfang war es toll, aber dann ging es einfach zu schnell zu weit. Am Ende haben wir realisiert, dass wir nicht aus dem gleichen Holz geschnitzt sind. Es war einfach nicht richtig.

Wer die nur 1,52 Meter große Musikerin live erleben will, hat am 20. März die Chance dazu: In der Panorama-Bar des berühmten Berliner Clubs Berghain gibt Minogue ein intimes Konzert. Die Show ist ein Vorgeschmack auf ihr am 6. April erscheinendes Album "Golden", das auch die Singleauskopplung "Dancing" enthält.

 

 

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!