Lady Diana: Traurige Wahrheit über ihre Hochzeit

Der schlimmste Tag ihres Lebens!

23.06.2020 11:04 Uhr

So schlecht ging es Lady Diana (†36) vor der Hochzeit mit Prinz Charles, 71, wirklich ... 

Prinzessin Diana: Kilo-Schock!

Am 29. Juli 1981 gaben sich Prinz Charles und seine Diana das Ja-Wort und die ganze Welt schaute auf die junge Frau und ihr pompöses Hochzeitskleid. Was zu diesem Zeitpunkt niemand ahnte: Für Diana war es keineswegs eine Traumhochzeit.

Diana soll so sehr unter Druck gestanden haben, dass sie vor der Trauung massiv an Gewicht verloren habe. In der Doku "Charles and Di: The Truth behind their Royal Wedding" sagte eine Designerin, die damals für den Traum in Weiß verantwortlich war: 

Sie verlor sogar so viel Gewicht, dass wir ein paar Mal neu beginnen mussten. Sie hatte zum Schluss einen Taillenumfang von 58 cm. Sie war winzig, ein Model.

Heute ist es kein Geheimnis mehr, wie unglücklich Diana damals war. Jetzt packt eine Adels-Expertin aus, warum die Prinzessin der Herzen wirklich so viel abgenommen hat …

Mehr zu Lady Diana:

 

"Lady Diana litt an stressbedingter Bulimie"

Wie Royal-Kennerin Sally Bedell Smith berichtet, soll Diana die Hochzeit mit Charles als den schlimmsten Tag ihres Lebens bezeichnet haben. Krass! Kurz vor dem Ja-Wort soll sich Diana immer schlechter gefühlt haben.

Lady Diana litt an stressbedingter Bulimie mit heimlichen Essanfällen und spontanem Erbrechen,  

sagt Smith im Interview mit "The Sun". Der traurige Grund: Diana soll ein Telefongespräch von Charles und Camilla mitgehört haben. Ihr sei damit klar gewesen, dass Prinz Charles eine Affäre gehabt habe. Leider wurde dies später bittere Realität – Charles’ Herz habe nämlich schon immer für Camilla geschlagen …

Hast du das gewusst?

%
0
%
0