Lady Gaga: Streit mit Madonna geht in die nächste Runde

Seit 2011 liegen die beiden Mega-Stars im Clinch miteinander

Oh, oh! Gerade erst schien es, als hätten Lady Gaga, 30, und Madonna, 58, endlich ihr Kriegsbeil begraben, da ziehen neue Gewitterwolken am Himmel auf: der Konflikt von 2011 ist wieder aufgeflammt. Vor fünf Jahren wurden erstmals Stimmen laut, Gaga’s Song „Born This Way“ würde eine billige Kopie von Madonna’s Hit „Express Yourself“ sein. Damals tat die Sängerin die Vorwürfe als „lächerlich“ ab, ihre neuste Aussage in einem Interview sorgte nun erneut für böses Blut.

Lady Gaga: „Madonna und ich sind sehr verschieden“

Diesen Kommentar hätte sich Lady Gaga wohl lieber verkneifen sollen! Kürzlich gab die 30-Jährige ein Interview gegenüber Moderator Zane Lowe und dem amerikanischen „Beats 1 Radio“ und äußerte sich darin auch über die ständigen Vergleiche mit Musik-Größe Madonna.

Madonna und ich sind sehr verschieden. Ich würde in keiner Weise Vergleiche zwischen uns ziehen. Ich möchte Madonna gegenüber nicht respektlos sein… Sie ist eine nette Frau und sie hatte eine fantastische, große Karriere. Sie ist der größte Pop-Star aller Zeiten… Aber ich spiele viele Instrumente. Ich mache meine Musik komplett selbst. Ich verbringe jeden Tag stundenlang im Studio. Ich bin eine Produzentin. Ich bin eine Schreiberin. Was ich mache ist komplett anders.

Ups… Das waren aber mal knallharte und ehrliche Worte!

Madonna nimmt Gaga’s Aussagen mit Humor

Die Antwort von Madonna ließ nicht lange auf sich warten. Kurze Zeit später veröffentlichte sie via Social Media ein Meme von Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton, 68, mit einer dunklen Sonnenbrille, die ihr Handy checkt und textet: „Ich kann dich nicht hören. Bin zu beschäftigt damit fantastisch zu sein“. Mittlerweile ist der Post wieder gelöscht, ihren Standpunkt hat die 58-Jährige allerdings mehr als deutlich gemacht. Wie Lady Gaga wohl auf den Seitenhieb reagieren wird?