Landing Strip oder Hollywood-Cut? So sieht Kim Kardashian untenrum aus

Die „KWUK“-Queen zieht blank

In ihrem neuesten Snap zeigt Kim, wie es bei ihr untenrum aussieht. Na, sitzt noch alles untenrum? Kim zeigt sich nur zu gerne freizügig bei Instagram und Snapchat. Zu gerne zeigt die 35-Jährige ihren heißen Body.

Es ist nicht so, als hätten wir Kim Kardashian, 35, noch nicht nackt gesehen — im Gegenteil! In ihrem neuesten Snapchat-Video zeigt die Mutter von North und Saint aber noch ein kleines bisschen mehr als sonst und beantwortet damit auch eine Frage, von der wir nicht sicher sind, ob wir sie jemals gestellt hätten…

Seht alle her!

Wie viele Snapchat-Follower sie hat, darüber kann nur spekuliert werden. Es dürften aber mindestens genau so viele sein, wie ihr bei Instagram folgen. Und jene geschätzt 82 Millionen Menschen wissen jetzt eines ganz genau — wie Kim Kardashian unten herum aussieht.

Kim Kardashian mag es unten ohne

Dass Kim Kardashian ein bekennender Fan von Intim-Waxing ist, daraus hat sie nie ein Geheimnis gemacht.
 

Ich hatte wirklich schon mit zwölf mein erstes Bikini-Waxing. Einmal im Monat hatte ich einen Termin. Jeden Freitag sind wir dahin gefahren und haben uns uns Augenbrauen zupfen und die Bikini-Zone enthaaren lassen,

sagte sie einmal im Interview mit dem „Us Magazine".

Aber wie genau sieht es bei der Realityqueen denn untenherum nun aus? Trägt Kim Landing Strip oder vielleicht ein Muster? Nein, Kim Kardashian bevorzugt passend zu ihrem Wohnort Los Angeles den Hollywood-Cut. Komplett blank untenherum, ohne ein störendes Härchen — so präsentiert sich die 35-Jährige jetzt via Snapchat.

    

 

 

 

 

Eigentlich ist alles ganz anders…

Dabei hatte die „Keeping Up With the Kardashians“-Beauty gar nicht ihre intimsten Stellen zeigen wollen — natürlich nicht —, sondern wollte nur auf das Ergebnis ihrer Spraytanning-Session in Miami hinweisen — ist klar, Kim!

Im Video: So geht es bei Kim und Kanye im Bett ab