Laura Müller & Michael Wendler: Kann ein Baby alles retten?

Eine neue Geschäftsidee muss her

Keine Jobs und noch mehr Schulden! Wie ein Kind Michael Wendler, 48, und seine Frau Laura Müller, 20, jetzt retten könnte ...

Schuldenberg von Michael Wendler wächst weiter an

Sein Mega-Deal mit RTL hätte aus dem verschuldeten Schlagersänger einen reichen Mann machen können. Sogar der potenzielle Nachwuchs von Michael Wendler und seiner Ehefrau Laura Müller wäre bestens versorgt gewesen. Denn laut "Bild"-Informationen hätte das Paar für die exklusive Vermarktung der Schwangerschaft 50.000 Euro extra bekommen.

Doch stattdessen schoss sich der Schlagersänger mit seinen Verschwörungstheorien ins Karriere-Aus – und obendrein wächst sein Schuldenberg weiter an. Denn zu den 1,2 Millionen Euro, die das Finanzamt Dinslaken noch von ihm erwartet, fordert nun auch der Sender RTL Schadenersatz von dem 48-Jährigen. Laut "Bild" sollen sogar 1,5 Millionen Euro im Raum stehen.

Ganz abgesehen davon, dass der Wendler diese Zahlungsforderung bestimmt nicht auf sich sitzen lassen wird – schließlich weist er sogar Geldrückforderungen für geplatzte Deals und Auslagen von ehemaligen Geschäftspartnern zurück – woher sollte er es auch nehmen? Er verdient ja nichts mehr. Sogar sein "Wendler Shop" ist nach seinem KZ-Skandal geschlossen.

Mehr zu Michael & Laura:

 

 

 

Neue Geschäftsidee

Auch auf den Instagram-Einnahmen seiner Frau kann er sich nicht mehr ausruhen. Denn durch ihn hat auch Laura fast sämtliche Werbedeals verloren. Ex-Wendler-Weddingplanner Timo Berger, 38, ist deshalb in größter Sorge um die 20-Jährige.

Was muss noch alles passieren, damit du aufwachst? Ende September seid ihr weg. Er sagte, er hat alles unter Kontrolle, euch kann nichts passieren, die Verträge sind erfüllt, dein Instagram wird weiterlaufen, deine Karriere nicht gefährdet. Alles Lügen!,

versucht er, sie via Instagram zu erreichen.

Doch verlassen will Laura ihren Schatzi offenbar nicht. Da bleibt nur eins: Eine neue Geschäftsidee muss her! Da wäre natürlich ein Baby eine echte Sensation – die womöglich neben viel Aufsehen auch eine neue Einnahmequelle darstellen könnte. Schließlich hatte RTL bereits viel dafür geboten.

Dieser Deal ist verloren, aber vielleicht wittern andere Sender dann ihre Chance. Oder es ergeben sich neue Influencer-Optionen für die werdende Mama. Dass Michael und Laura also bald Baby-Neuigkeiten verkünden könnten, scheint somit gar nicht abwegig ...

Text aus der Print-Ausgabe 04/21 von Julia Zuraw

Noch mehr Star-News liest du in der aktuellen OK! - jeden Mittwoch neu am Kiosk!