Lena Dunham präsentiert sich unretuschiert mit Cellulite auf Cover

Der „Girls“-Star posiert für das amerikanische „Glamour“-Magazin

Lena Dunham macht Frauen Mut, zu ihrem Körper zu stehen. Lena Dunham steht zu ihrem unperfekten Körper - hier am Set ihrer Serie Lena Dunham ist Schauspielerin und Autorin.

Lena Dunham, 30, sorgt häufiger mit ihren radikalen Statements und Aktionen für kontroverse Meinungen. Wurde die Schauspielerin und Autorin zuletzt auf dem Cover des spanischen Magazins "El Paso" ihrer Meinung nach zu unrealistisch retuschiert, zeigt sich der „Girls“-Star nun vollkommen ohne Photoshop und Co. auf dem Cover des amerikanischen „Glamour“-Magazins. Cool oder too much?

Lena Dunham steht zu Cellulite

Lena Dunham kommt nicht mit Modelmaßen daher und entspricht auch nicht dem durch die Medien vorgegebenen Schönheitsideal. Aber das ist auch gut so, und so posiert die „Girls“-Autorin nun mit ihrem unperfekten Körper ganz unretuschiert auf dem Cover des Magazins „Glamour“ - und macht vielen Frauen da draußen Mut.

 

 

Lena: "Wir geben einen Scheiß"

Dazu schreibt Dunham:

„Mega stolz, dieses von Frauen produzierte Cover des @glamourmag mit meinen Schwestern zu teilen, interviewt von meiner Frau @jennikonner. Alsooo gebt-einen-Scheiß-Looks von uns. Aber wir geben etwas drum. Sogar sehr.“

Unter ein weiteres Bild des Shooting schreibt Lena über ihre Jugend und ihr Aussehen:

Ich habe nicht gehasst, wie ich aussah - ich habe die Kultur gehasst, die mir sagte, dass ich es hassen soll.

 

 

Okay, here goes: throughout my teens I was told, in no uncertain terms, that I was fucking funny looking. Potbelly, rabbit teeth, knock knees- I could never seem to get it right and it haunted my every move. I posed as the sassy confident one, secretly horrified and hurt by careless comments and hostility. Let's get something straight: I didn't hate what I looked like- I hated the culture that was telling me to hate it. When my career started, some people celebrated my look but always through the lens of "isn't she brave? Isn't it such a bold move to show THAT body on TV?" Then there were the legions of trolls who made high school teasing look like a damned joke with the violent threats they heaped on, the sickening insults that made me ache for teen girls like me who might be reading my comments. Well, today this body is on the cover of a magazine that millions of women will read, without photoshop, my thigh on full imperfect display. Whether you agree with my politics, like my show or connect to what I do, it doesn't matter- my body isn't fair game. No one's is, no matter their size, color, gender identity, and there's a place for us all in popular culture to be recognized as beautiful. Haters are gonna have to get more intellectual and creative with their disses in 2017 because none of us are going to be scared into muumuus by faceless basement dwellers, or cruel blogs, or even our partners and friends. Thank you to the women in Hollywood (and on Instagram!) leading the way, inspiring and normalizing the female form in EVERY form, and thank you to @glamourmag for letting my cellulite do the damn thing on news stands everywhere today ❤️ Love you all.

Ein von Lena Dunham (@lenadunham) gepostetes Foto am

 

Dunham erntet viel Lob

Lena erntet großes Lob für ihren unretuschierten Auftritt und ihr Statement. Ein Fan schreibt:

Ich bin froh, dass du dich nicht verstellst für alle Mädchen und Frauen der Welt!

Ein anderer meint:

Wahre Schönheit! Bleib’ dir treu.

Das ist fantastisch,

lautet ein weiterer Kommentar des überwiegend positiven Feedbacks auf ihrer Instagram-Seite.

Auch wir finden: weiter so, Lena Dunham!

Was sagt ihr zu dem unretuschierten Cover mit Lena?

%
0
%
0