Lena Meyer-Landrut: Sie bricht in Tränen aus!

Warum die "Thank You"-Interpretin von ihren Gefühlen übermannt wird

Lena Meyer-Landrut, 27, total emotional! Mit ihrem Song "Thank You" machte sie ihren Hater eine knallharte Ansage. Sie pfeift auf dumme Kommentare und ist so für viele Frauen ein echtes Vorbild. Bei diesem Thema brach Lena jetzt sogar live in Tränen aus!

Gefühls-Ausbruch bei Lena Meyer-Landrut

Damit hatte die Sängerin wohl nicht gerechnet! Lena wurde mit einer Liebeserklärung überrascht und konnte ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. "Besonders klasse finde ich, dass sie ihre Stimme gerade zu wichtigen Themen wie Mobbing, Body-Shaming und Selbstliebe erhebt und ich finde, das sollte man einfach auch mal würdigen und Liebe rausschicken", sagt Fan Sabine im Interview mit dem Radiosender "94,3 rs2". Was Sabine nicht wusste, Lena hat alles mitgehört – und die Worte treffen sie direkt ins Herz:

Hallo Sabine, ich bin total fertig mit der Welt,

schluchzt Lena ins Mikro. Sabine hatte nach eigener Aussage selbst in der Vergangenheit mit Mobbing zu kämpfen.

 

"Ich weine ganz doll"

Lena wischt sich immer wieder die Tränen aus dem Gesicht und macht dann auch ihrem Fan eine Liebeserklärung:

Das ist ja unglaublich zauberhaft von dir. Es ist richtig, richtig schön. Das hat sich gerade so toll und echt angefühlt und das ist für mich ein unglaubliches Gefühl, dass ist tatsächlich das, warum man Musik macht und jemanden wie dich zu erreichen (…) das ist wirklich ganz besonders und unglaublich.

Lena sprach nach ihrer Musik-Auszeit ganz offen über das Thema Mobbing. "Das ist ein Riesenproblem gewesen. Und ich kann mich auch jetzt nicht davon freisprechen. Anfangs haben mich die vielen negativen Kommentare sehr beeinflusst. Die Folge war, dass ich zugemacht habe", so Lena im "Stern"-Interview. Heute lehnt sich Lena gegen ihre Hater auf, ist mit sich im Reinen und so ein tolles Vorbild!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Lena Meyer-Landrut: Ehrliche Beichte

Lena Meyer-Landrut: Liebes-Aus nach acht Jahren

 

Hier könnt ihr euch das emotionale Interview in voller Länge ansehen: